Französische Werbeagentur Publicis schwächelt

22. Juli 2014, 16:39
posten

Der Fokus habe im Frühjahr zu stark auf dem Zusammenschluss mit Omnicom gelegen

Paris - Nach einer geplatzten Milliardenfusion mit dem US-Rivalen Omnicom schwächelt der französische Werbekonzern Publicis, der 1926 gegründet wurde. Es werde sehr schwierig, das Ziel von vier Prozent Umsatzwachstum dieses Jahr noch zu erreichen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Verfehlung

Im zweiten Quartal fielen die Erlöse auf 1,76 Mrd. Euro und verfehlten damit die Analystenerwartungen in Europa, China und Indien. Das Management erklärte, der Fokus habe im Frühjahr zu stark auf dem Zusammenschluss mit Omnicom gelegen. Die Fusion der Nummer zwei und drei hätte einen neuen Branchenprimus in der Werbebranche geformt und die britische WPP vom Thron gestoßen.

Keine Einigung

Die Parteien konnten sich allerdings nicht auf die Details einigen: zwischen 26 und 35 Milliarden Dollar sind im Gespräch gewesen. Die Pläne wurden letztlich zurückgezogen. (red, DerStandard.at, 22.7.2014)

  • Artikelbild
    foto: epa/justin lane
Share if you care.