"The International": Sieger von "DotA 2"-Turnier erhält 3,7 Millionen Dollar

22. Juli 2014, 09:18
65 Postings

Chinesisches Team "Newbee" rang im Finale nationalen Konkurrenten "Vici" nieder

Eine chinesisches Team von Computerspielern ist nach dem Sieg im Games-Turnier "The International" um gut fünf Millionen Dollar (knapp 3,7 Millionen Euro) reicher. Die Mannschaft "Newbee" setzte sich in der Nacht zum Dienstag im Finale in Seattle gegen das ebenfalls aus China stammende Team "Vici Gaming" durch. Gespielt wurde in fünfköpfigen Teams das Multiplayergame "Dota 2".

Fans steuerten Preisgeld bei

Ausrichter der mehrtägigen Veranstaltung war dessen Hersteller Valve. Die Firma selbst steuerte 1,6 Millionen Dollar zum Preisgeld bei. Der Rest der insgesamt zehn Millionen Dollar kam von Fans, die über den Kauf eines Kompendiums die Gewinnsumme in die Höhe getrieben haben. Es war das bei weitem höchstdotierte E-Sport-Turnier bislang.

Die Mitglieder von "Newbee" kommen aus unterschiedlichen Gebieten in China. Die umgerechnet 3,7 Millionen Euro werden zwischen den Spielern und dem begleitenden Team aufgeteilt. Die Verlierer im Finale bekamen immerhin rund 1,47 Millionen Dollar (rund 1,09 Millionen Euro). (APA/red, derStandard.at, 22.7.2014)

  • Das Turnier "The International" findet bereits seit mehreren Jahren statt, hier ein Bild aus 2013
    foto: ap/wasson

    Das Turnier "The International" findet bereits seit mehreren Jahren statt, hier ein Bild aus 2013

Share if you care.