Beim Reifenwechseln von Kleinbus erfasst: Lkw-Lenker tot

21. Juli 2014, 12:58
3 Postings

Für den 45-jährigen Slowenen kam jede Hilfe zu spät

St. Michael im Lungau/Klagenfurt - Tragischer Verkehrsunfall am Montag auf der Tauernautobahn kurz vor der Mautstelle in St. Michael im Lungau: Ein Lkw-Fahrer aus Slowenien hatte in Fahrtrichtung Salzburg eine Reifenpanne und fuhr deshalb nach dem Katschbergtunnel auf den Pannenstreifen. Während des Reifenwechselns krachte ein Kleinbus aus bisher unbekannter Ursache in den Lkw. Für den 45-jährigen Slowenen kam jede Hilfe zu spät.

Bevor der Lastwagenfahrer sein Fahrzeug gegen 7.30 Uhr am Pannenstreifen der A10 abstellte, hat er offenbar noch vorschriftsmäßig ein Warndreieck aufgestellt. Videoaufnahmen aus einer Asfinag-Kamera zeigen, dass ein nachfolgender Klein-Lkw von der Fahrbahn nach rechts abkam und den Lastwagenfahrer erfasste, wie Polizei-Sprecher Anton Schentz der APA schilderte.

Die Polizei hat ihre ersten Angaben, wonach es sich bei dem Unfallopfer um einen Slowaken handelte, zu Mittag revidiert. Bei dem Unfall um 7.34 Uhr wurden insgesamt vier Personen verletzt: Ein slowenischer Kraftfahrer hatte laut Schentz dem 45-Jährigen beim Reifenwechseln geholfen. Er wurde bei dem Crash leicht verletzt, ebenso der 54-jährige Klagenfurter, der den Firmenbus gelenkt hatte, und seine beiden männlichen Begleiter.

Wegen des Unfalls wurde die Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg für einige Stunden gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern. Am späten Vormittag wurde der Verkehr dann blockweise abgefertigt. (APA, 21.7.2014)

Share if you care.