Mehr als 40 Tote nach Islamisten-Angriff in Nigeria 

21. Juli 2014, 09:32
16 Postings

Kämpfer der Boko Haram schlugen im Bundesstaat Borno zu

Abuja - In Nigeria sind bei einem Angriff von islamistischen Aufständischen auf eine Stadt mehr als 40 Menschen getötet worden. Wie Augenzeugen und Sicherheitskräfte am Sonntag sagten, überfielen Kämpfer der Islamisten-Gruppe Boko Haram die Stadt Damboa im nordöstlichen Bundesstaat Borno.

Die Islamisten sollen demnach Häuser der Bewohner angezündet haben. Das Telefonnetz sei zusammengebrochen. Nach dem Angriff hätten die Bewohner aus Angst vor einer Rückkehr der Islamisten die Stadt verlassen.

Boko Haram kämpft für einen islamischen Staat und hat in den vergangenen Jahren Tausende Menschen getötet. Zuletzt hatte die Gruppe mit der Entführung von mehr als 200 Schülerinnen weltweit für Aufsehen gesorgt. Nigeria ist das bevölkerungsreichste Land Afrikas und dank riesiger Öl-Vorkommen auch die größte Volkswirtschaft des Kontinents. (APA, 21.7.2014)

Share if you care.