Österreich besiegt zum Auftakt Ungarn 

19. Juli 2014, 20:29
293 Postings

Heraf-Elf gewinnt in Budapest gegen den Gastgeber mit 3:1 und legt den Grundstein für den Aufstieg

Österreichs U19-Nationalmannschaft hat zum Auftakt der Europameisterschaft einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Ungarn gefeiert. Gleichzeitig feierten Gruppengegner Portugal gegen Israel einen 3:0-Erfolg und übernahm die Tabellenspitze.

Damit stehen die Chancen für die ÖFB-Mannschaft auf einen Aufstieg gut. Am Dienstag kommt es gegen Israel zum vorentscheidenden Duell um den Aufstieg. Ein Remis würde den Österreichern zumindest Platz 3 und damit die Qualifikation zur U20 Weltmeisterschaft 2015 in Neuseeland sichern, mit einem Sieg wäre auch das Halbfinale bereits gebucht.

"Die Spieler haben unseren Matchplan von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen. Die Mannschaft hat gelernt, zu gewinnen. Die Stimmung der 10.000 Fans im Stadion war für uns eine geile Erfahrung. Jetzt werden wir jede Sekunde nutzen, um uns auf das Spiel gegen Israel am Dienstag vorzubereiten", sagte Trainer Andreas Heraf im Anschluss an die Begegnung.

Führung durch Elfmeter

Die Mannschaft von Heraf musste auf die nicht freigestellten Bundesliga-Kickern Valentino Lazaro (RB Salzburg) und Bernd Gschweidl (Grödig), sowie das im ersten Spiel gesperrten Trio Florian Grillitsch (Eerder), Lukas Gugganig und Michael Brandner (beide Liefering) verzichten.

Nach etwas nervösem Beginn spielte Sascha Horvath (Austria) in der 14. Minute Valentin Grubeck (Horn) frei. Der ungarische Schlussmann kam zu spät und verursachte einen Elfmeter, den Manchester City-Legionär Sinan Bytyqi etwas glücklich einnetzte.

Früh abgestellt

Drei Minuten später legte Markus Blutsch (LASK) per Distanzschuss nach und stellte eine komfortable Pausenführung her. Kurz nach Wiederanpfiff gelang Austria-Mittelfeldspieler Peter Michorl der vorentscheidende Treffer zum 3:0.

Bei heißen Temperaturen schwanden die Kräfte der Österreicher im Verlauf der zweiten Hälfte zunehmend. Nach dem etwas patschert entstandenen Ehrentor der Ungarn (Varga, 60.), schien es kurz, als hätte man den Motor zu früh abgestellt. Schlussendlich blieben die Bemühungen der Gastgeber allerdings zu harmlos.  (tsc, derStandard.at, 19.7.2014)

Gruppe A:

Österreich vs. Ungarn 3:1 (2:0)

Tore: Bytiqi (15./E.), Blutsch (19.), Michorl (48.) bzw. Varga (60.)

Budapest, 10.000 Zuseher, SR. Estrada (ESP)

Ankick: 18:30

Österreich: Lucic - Rosenbichler, Lienhart, Lovric (c), Joppich - Rasner, Michorl - Blutsch, Bytyqi (92. Maderner), Horvath (89. Puchegger) - Grubeck (77. Laimer)

Ungarn: Hrabina, Talaber (46. Varga), Tamas, D. Bobál, Astzalos, Medgyes, Németh (c), Nagy, Kalmár, G. Bobál (54. Mervó), Farkas (77. Balogh)

Portugal - Israel 3:0 (1:0)

Gruppe B:

Ukraine - Serbien 1:1 (1:1)

Bulgarien - Deutschland 0:3 (0:2)

  • Österreich startet gut in die Europameisterschaft
    foto: apa/illyes

    Österreich startet gut in die Europameisterschaft

Share if you care.