ÖBV-Rumpfteam besiegt Rumänien

18. Juli 2014, 21:06
4 Postings

Österreichs Basketballer beschließen das Turnier in Ohrid mit einem 76:67-Sieg gegen Rumänien

Trotz verletzter und angeschlagener Spieler haben Österreichs Basketball-Herren am Freitagabend ihre abschließende Begegnung beim Vier-Nationen-Turnier in Ohrid (MKD) gewonnen. Sie bezwangen Rumänien dank eines starken Schlussviertels 76:67 (30:34).

Die ÖBV-Auswahl war am Tag nach dem Overtime-Fight gegen Georgien buchstäblich "am Stock" ins dritte Spiel seit Mittwoch gegangen. Coach Werner Sallomon musste neuerlich auf Anton Maresch verzichten. Jozo Rados, der in der Nacht auf Freitag in Ohrid ein Schneidezahn-Provisorium ("Erinnerung" an ein Duell mit NBA-Center Zaza Pachulia) erhalten hatte, wurde geschont. Auch Momo Lanegger (Knie) musste passen.

Thomas Klepeisz (Schulter) war angeschlagen in die Partie gegangen, hatte aber maßgeblichen Anteil an dem Test-Erfolg. Der Meisterspieler aus Güssing war mit 19 Zählern Österreichs Topscorer. Sechs seiner Punkte in der Schlussphase legten die Partie auf Eis.

Kommende Woche gehen die ÖBV-Herren als Gastgeber in ein weiteres Vier-Nationen-Turnier. Sie treffen von 25.- bis 27. Juli in Oberwart auf Bulgarien, Portugal und Ungarn. (APA, 18.07.2014)

Ergebnis Test-Turnier der Basketball-Herren in Ohrid/Mazedonien:

Österreich - Rumänien 76:67 (30:34).
Beste Werfer Österreich: Klepeisz 19, Schreiner 16, Hasenburger 10

Share if you care.