Brasilianischer Schriftsteller Joao Ubaldo Ribeiro gestorben

18. Juli 2014, 16:53
1 Posting

Erlag 73-jährig einer Lungenembolie - Bekannt u.a. für Roman "Brasilien, Brasilien"

Rio de Janeiro - Mit Joao Ubaldo Ribeiro ist am Freitag einer der bekanntesten Schriftsteller Brasiliens gestorben. Er sei im Alter von 73 Jahren einer Lungenembolie in seinem Haus in Rio de Janeiro erlegen, teilte die Brasilianische Akademie der Literatur (ABL) am Freitag mit, der Ribeiro seit 1993 angehörte.

Ribeiro, der auch in den USA, in Lissabon und Berlin gelebt hat, arbeitete als Journalist und Politikwissenschafter, ehe er als Schriftsteller Erfolg hatte. Sein 1984 erschienener Roman "Brasilien, Brasilien", der in einem weiten Panorama in die Geschichte des Landes führt, ist ein - kürzlich auf Deutsch neu aufgelegter - Klassiker der jüngeren brasilianischen Literatur.

Durch ihn erlangte der 1941 auf der Insel Itaparica im Bundesstaat Bahia geborene Autor internationale Bekanntheit. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt, mit dem Premio Jabuti und dem Premio Camoes erhielt er sowohl den wichtigsten Literaturpreis Brasiliens als auch die bedeutendste Literaturauszeichnung des portugiesischen Sprachraums. (APA, 18.7.2014)

  • Der brasilianische Schriftsteller Joao Ubaldo Ribeiro ist 73-jährig gestorben.
    foto: michael vosatka

    Der brasilianische Schriftsteller Joao Ubaldo Ribeiro ist 73-jährig gestorben.

Share if you care.