Streit um Swinger-Schiff: Erotik auf dem Bodensee

Bericht19. Juli 2014, 10:00
356 Postings

Geplante Nachtfahrt empört Politiker

Bregenz - In Konstanz am deutschen Bodenseeufer wird heuer 600 Jahre Konzil gefeiert. Deftig soll es damals zugegangen sein, denn die Herren Kardinäle waren den fleischlichen Lüsten nicht abgeneigt. Im Jubiläumsjahr gibt man sich in der Konzilstadt wesentlich prüder.

So musste der Veranstalter einer Swingerparty auf dem See um die Erlaubnis zur Ausfahrt bangen. Der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt (CDU) nahm an der geplanten Swingerfahrt auf dem Motorschiff Schwaben Anstoß.

Schiff umgestaltet

Dream Team Events, eine auf erotische Tauschgeschäfte spezialisierte Firma, hatte die Schwaben für eine Nachtfahrt "von Swin-gern für Swinger" gechartert. Das Schiff wird dem Zweck der Begegnung entsprechend umgestaltet.

Luftmatratzen mit roten und schwarzen Überzügen sollen die alte Schwaben erotisch machen, transportable Whirlpools, blau wie Kinderplanschbecken, auf dem Außendeck Romantik suggerieren. Das entspreche nicht dem touristischen Auftrag der Bodensee Schiffsbetriebe (BSB), kritisierte der Oberbürgermeister und verlangte den Ausstieg aus dem Vertrag. Die BSB wollte nicht vertragsbrüchig werden, die Fahrt wird durchgeführt. Aber wahrscheinlich zum letzten Mal.

Sadomaso-Schippern

Da geht es den Veranstaltern des "Torture Ship", einer Ausfahrt für Sadomaso-Anhänger, besser. Die ließen ihre Lack-und-Leder-Gäste im Juni bereits zum 17. Mal über den See schippern. Sehr zum Gaudium der zahlreichen Zaungäste, die sich das Einschiffen der schrägen Gesellschaft nicht entgehen lassen.

Sollte es sich mit der Fahrt im August in Konstanz ausgeswingt haben, dürfte Ausweichen in die Nachbarschaft schwierig sein. Bei der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt SBS würde man eine Anfrage von Erotik-Veranstaltern sehr genau auf Vereinbarkeit mit dem öffentlichen Auftrag prüfen. Die Vorarlberg Lines sagen ein klares Nein. Nachmittags Familien, nachts Swinger, das passe nicht zusammen. (jub, DER STANDARD, 19.7.2014)

  • Das bejahrte Motorschiff Schwaben ist nicht nur bei Ausflüglern beliebt. Im August soll es Spielwiese für Swinger sein. Nicht alle Politiker freut die schwimmende Tauschbörse.
    Foto: BSB

    Das bejahrte Motorschiff Schwaben ist nicht nur bei Ausflüglern beliebt. Im August soll es Spielwiese für Swinger sein. Nicht alle Politiker freut die schwimmende Tauschbörse.

Share if you care.