Neuer Streit zwischen Google und Samsung

18. Juli 2014, 14:22
27 Postings

Google soll laut Bericht mit Samsung Tizen-Fokus bei Smartwatches unzufrieden sein - CEO Larry Page schaltet sich ein

Das Verhältnis zwischen Samsung und Google darf getrost als “kompliziert” bezeichnet werden. Während sich beide Seiten fraglos der Meriten ihrer Zusammenarbeit bewusst sind, waren die letzten Jahre auch von regelmäßigen Berichten über Machtkämpfe zwischen den Unternehmen geprägt.

Kritik

Nachdem man zuletzt unter anderem mit einem weitreichenden Patentabkommen demonstrative Einigkeit signalisiert hatte, hat sich nun offenbar ein neues Konfliktfeld aufgetan. Laut einem aktuellen Bericht von The Information ist Google alles andere als glücklich mit Samsungs Fokus im Smartwatch-Bereich.

Android Wear

So soll es vergangene Woche ein “angespanntes privates Treffen” zwischen Google CEO Larry Page und Samsungs Vizevorsitzendem Jay Y. Lee gegeben haben. In diesem brachte der Google-Chef dem Vernehmen nach seine Verärgerung darüber zum Ausdruck, dass Samsung wesentlich stärker in Smartwatches mit dem eigenen Betriebssystem Tizen als mit Android Wear investiere.

Altlasten

Aber auch ein altes Thema soll dabei wieder zur Sprache gekommen sein: Die unterschiedlichen Vorstellungen der Unternehmen zum Aussehen von Android sowie das Beharren Samsungs, gewissen Google-Services mit eigenen Angeboten Konkurrenz zu machen. Nach früheren Berichten hatte es schon vor einigen Monaten eine teilweise Einigung zwischen den beiden Unternehmen gegeben. Offenbar gibt es aber auch in dieser Hinsicht weiterhin Gesprächsbedarf. (apo, derStandard.at, 18.7.2014)

  • Die Gear Live ist mit Android Wear ausgestattet. Den Fokus bei Smartwatches legt Samsung aber offenbar weiterhin auf das eigene Tizen.
    foto: jeff chiu / ap

    Die Gear Live ist mit Android Wear ausgestattet. Den Fokus bei Smartwatches legt Samsung aber offenbar weiterhin auf das eigene Tizen.

Share if you care.