Airtype: Start-up will klassische Tastatur ersetzen

Video18. Juli 2014, 13:08
78 Postings

Selbstlernendes Gerät soll Schreibbewegungen interpretieren

Schon länger versuchen Erfinder mit diversen Konzepten, das etablierte Konzept der Tastatur abzulösen. Während diese Eingabemöglichkeit für das Verfassen von Texten auf regulären PCs noch recht gut funktioniert, erweist sich die Lösung auf Mobilgeräten als unpraktisch. Zu wenig Platz bieten die Displays, zu unpräzise ist das Feedback der Touchbildschirme, das bestenfalls aus Vibration besteht.

Hier will das texanische Start-up Airtype einhaken und der Tastatur vor allem im Umgang mit Tablets und Smartphones den Kampf ansagen. Denn Lösungen wie kleine Bluetooth-Keyboards betrachten die Entwickler als nichts anderes als die inferiore Variante normaler Tastaturen.

Selbstlernend

Als Lösung bietet Airtype praktisch ein Schreibsystem ohne Tasten. Anstelle einer Tastatur befestigt der Nutzer an seinen Händen zwei mit Sensoren bestückte Geräte, die äußerlich ein wenig an das Jawbone-Up-Fitnessarmband erinnern.

Die Idee ist, dass der Nutzer Tippbewegungen ausführt, die von dem Accessoire erfasst und interpretiert werden. Das System soll mit der Zeit lernen, die Bewegungen genau zuzuordnen, und somit das flotte Erstellen von Texten ohne Tasten ermöglichen.

Frühes Entwicklungsstadium

Airtype ist derzeit noch ein früher Prototyp. Jedoch erläutert ein Video kurz die Idee und zeigt, wie ein fertiges Produkt aussehen könnte. Einen Termin für einen etwaigen Marktstart gibt es noch nicht. (gpi, derStandard.at, 18.7.2014)

pfista

Link

Airtype

  • Sensorbestückte Wearables sollen klassische Bluetooth-Tastaturen ablösen.
    foto: airtype

    Sensorbestückte Wearables sollen klassische Bluetooth-Tastaturen ablösen.

Share if you care.