Online-Flugradar zeigt zwei Flugzeuge in unmittelbarer Nähe zum Absturzort

18. Juli 2014, 14:00
45 Postings

Luftraum über der Ostukraine wurde von Fluglinien nicht gemieden

Am Donnerstag ist ein malaysisches Verkehrsflugzeug über dem Krisengebiet in der Ukraine abgestürzt, angeblich wurde es von einer Boden-Luft-Rakete getroffen. Mittlerweile wurde der Luftraum in der Ostukraine zwar gesperrt, komplett gemieden wurde das Gebiet in den letzten Wochen von Fluglinien jedoch nicht, wie Daten von Flightradar24 zeigen.

Zwei weitere Flugzeuge in unmittelbarer Nähe

Im letzten Monat habe es noch recht viel Luftverkehr über der Ukraine gegeben, erklärt Mikael Robertsson von der Flug-Tracking-Webseite Flightradar24 gegenüber Wired. Zum Zeitpunkt des Absturzes seien gar zwei weitere Flugzeuge nur 25 Kilometer von der Unglücksstelle entfernt gewesen, so Flightradar24 auf Twitter. Flugdaten nach dem Absturz zeigen, dass der Luftverkehr mittlerweile vor allem über Bulgarien und die Türkei umgeleitet wird.

Flightradar24 kritisiert Fluglinien

Nach dem Unglück behaupteten verschiedene Fluglinien, bereits seit mehreren Wochen oder Monaten den ukrainischen Luftraum gemieden zu haben. Flightradar24 deckt jedoch auf, dass manche von ihnen noch bis gestern über die Ukraine geflogen seien. Welche Fluglinien dies genau betrifft, möchte man jedoch nicht mitteilen. (wen, derStandard.at, 18.07.2014)

  • Der Luftraum über der Ukraine kurz vor dem Absturz der MH17.
    foto: screenshot/flightradar24

    Der Luftraum über der Ukraine kurz vor dem Absturz der MH17.

Share if you care.