Nächster Milliardendeal in Pharmabranche perfekt

18. Juli 2014, 12:12
4 Postings

Einigung zwischen den Führungsspitzen von AbbVie und Shire

London - Der US-Pharmakonzern AbbVie übernimmt nach langem Ringen den in Irland ansässigen Rivalen Shire für umgerechnet rund 40 Milliarden Euro. Die Führungsspitzen beider Konzerne einigten sich über die Bedingungen des Zusammenschlusses, wie AbbVie am Freitag mitteilte.

Shire hatte zuvor den Widerstand gegen den Übernahmevorstoß der Amerikaner aufgegeben, nachdem AbbVie ein verbessertes Angebot vorgelegt hatte. Den Aktionären von Shire bietet der Konzern aus Chicago nun 24,44 Pfund (30,9 Euro) in bar sowie 0,8960 neue AbbVie-Aktien je Anteilschein. Damit würden Shire-Anteilseigner künftig ein Viertel des fusionierten Konzerns halten.

Der Arzneimittelhersteller Shire wurde 1986 in Großbritannien gegründet. Inzwischen hat das Unternehmen aber seinen Firmensitz im irischen Dublin. 2013 erzielte Shire 4,76 Milliarden Dollar Umsatz, wovon der größte Teil in den USA erwirtschaftet wurde. Shire ist auf Arzneien gegen seltene Krankheiten spezialisiert. (APA, 18.7.2014)

Share if you care.