Entwicklung der Unfallzahlen in der zivilen Luftfahrt

Infografik18. Juli 2014, 12:43
14 Postings

2013 starben 265 Menschen, 2014 bereits 597

Das Jahr 2013 war das sicherste in der zivilen Luftfahrt, statistisch betrachtet passierte laut der internationalen Luftverkehrsvereinigung IATA nur alle 2,4 Millionen Flüge ein Unfall.

Die Datenbank des Aviation Safety Network verzeichnete im vergangenen Jahr 29 Unfälle, bei denen 265 Menschen getötet wurden. Zum Vergleich: Allein im österreichischen Straßenverkehr kamen im gleichen Jahr 455 Menschen ums Leben.

Im Jahr 2014 ereigneten sich bereits zwei schwere Zwischenfälle, bei denen 597 Menschen starben. In beiden Fällen war das Flugzeug eine Boeing 777-200 ER. Das Kürzel ER steht dabei für Extended Range und bedeutet eine Reichweite von rund 14.000 Kilometern. Die Maschine gilt als zuverlässig. Eine der beiden Boeings 777 verschwand im März über dem Indischen Ozean, die andere stürzte am Donnerstag in der Ukraine ab. Möglicherweise wurde sie abgeschossen, eine unabhängige Untersuchung liegt noch nicht vor.

Seit dem Zweiten Weltkrieg wurden bereits mehrfach Passagierflugzeuge abgeschossen, unterhalb finden Sie eine Übersicht über diese Vorfälle. Die Opfer sind wie die Opfer der in der Ukraine abgestürzten Boeing 777 in der Statistik oberhalb erfasst. (flog/red, derStandard.at, 18.7.2014)

In der Geschichte der zivilen Luftfahrt sind seit dem Zweiten Weltkrieg mehrere Abschüsse von Passagierflugzeugen bekannt geworden. Zu ihnen gehören:

  • Am 21. Februar 1973 wird über dem Sinai ein libyscher Passagierjet von einem israelischen Kampfflugzeug abgeschossen. Dabei kommen 108 der 113 Insassen der Boeing 727 des Flugs 114 ums Leben.
  • Am 27. Juni 1980 stürzt ein Flugzeug der italienischen Fluggesellschaft Itavia ins tyrrhenische Meer. Alle 81 Insassen starben. Erst Jahre später wurde bei den Ermittlungen entdeckt, dass die Maschine abgeschossen worden war. In unmittelbarer Nähe hatten sich Kampfflugzeuge der NATO und Libyens Gefechte geliefert. 

  • Am 1. September 1983 wird ein Jumbojet der Korean Airlines wegen angeblicher Verletzung des damaligen sowjetischen Luftraums von einem Kampfflugzeug über internationalen Gewässern westlich der Insel Sachalin abgeschossen. Alle 269 Menschen an Bord von Flug KAL 007 kommen ums Leben.

  • Am 3. Juli 1988 wird eine iranische Linienmaschine auf einem Kurzstreckenflug nach Dubai über dem Persischen Golf von dem US-Kriegsschiff USS Vincennes mit einer Rakete abgeschossen. Alle 270 Menschen an Bord der Maschine des Flugs 655 kommen ums Leben.

  • Am 4. Oktober 2001 wird eine Tupolew Tu-154 der russischen Fluggesellschaft Sibir auf dem Weg von Tel Aviv nach Nowosibirsk in der Nähe von Sotschi von einer Flugabwehrrakete getroffen. Untersuchungen ergeben, dass die Maschine von einer ukrainischen Flugabwehrrakete getroffen worden war, die sich bei einem Übungsschießen auf der Krim selbstständig gemacht hatte. Alle 78 Insassen des Flugzeugs sterben.
Share if you care.