Historischer Kalender - 21. Juli

21. Juli 2014, 00:00
posten

1774 - Der Friede von Kücük Kainardji (Dobrudscha), der den russisch-türkischen Krieg von 1768-74 beendet, bringt Russland bedeutende Gebietsgewinne, freie Schifffahrt im Schwarzen Meer und freie Durchfahrt der Handelsschiffe durch die Meerengen.

1919 - In Berlin scheitert ein Putschversuch des Garde-Kavallerie- Schützenkorps.

1944 - In der von der Sowjetarmee zurückeroberten Stadt Cholm wird ein "Polnisches Komitee der Nationalen Befreiung" unter kommunistischer Führung gebildet, das in Konkurrenz zur polnischen Exilregierung in London tritt.

1954 - In Genf wird der Waffenstillstand im französischen Indochina- Konflikt unterzeichnet: Die Franzosen ziehen ab, Vietnam wird entlang des 17. Breitengrades geteilt, Laos und Kambodscha werden unabhängig.

1959 - Das erste atomgetriebene Handelsschiff, die "Savannah", läuft in Camden, New Jersey, vom Stapel.

1969 - Um 3:56 Uhr (MEZ) betritt der Amerikaner Neil Armstrong als erster Mensch den Mond.

1969 - Der ORF überträgt die Mondlandung 28 Stunden live.

1984 - Zum 40. Jahrestag des Beginns der kommunistischen Machtergreifung verabschiedet das Parlament Polens eine Generalamnestie.

1994 - Alexander Solschenizyn kehrt 20 Jahre nach seiner Ausbürgerung nach Moskau zurück.


Geburtstage:

Ernest Hemingway, US-Schriftsteller, NP 1954(1899-1961)

Hanns Gottschalk, öst. Schriftsteller (1909-2001)

Manfred Scheuch, öst. Journalist/Autor (1929- )

Jens Weissflog, dt. Skispringer (1964- )

Todestage:

Hubert Lyautey, Marschall v. Frankreich (1854-1934)

Heinrich Kretschmayr, öst. Historiker (1870-1939)

Henning von Treskow, dt. General/Widerstandskämpfer (1901-1944)

(APA, 21.7.2014)

Share if you care.