Heinz Fischer locker in den "Seitenblicken": Gute-Laune-Schatten

17. Juli 2014, 17:21
10 Postings

Der Meisterschuss des präsidialen Luftfußballers ist ein PR-Hit und sollte Kanzlerberater die Schweigestrategie überdenken lassen. 

Betrüblich: Dem Kanzler war nach Brüssel nachzureisen, um ihm zwei ORF-Sätze zu entlocken. Und trotz Werner Faymanns angespannter Miene galt es fürs Worthäppchen dankbar zu sein. Daheim ruhen die Kanzlerlippen ja eher sphinxhaft; dem Mittagsjournal etwa gönnte Faymann kein samstägiges Sommergespräch.

Das sind PR-strategische Schachzüge, deren rätselhafte Genialität sich noch erschließen mag. Zu befürchten sind jedoch Nebeneffekte: Wenn schon der Kanzler wortkarg nur ernste Laune transportiert - welcher junge Mensch wird den Politweg wagen, um unsere Zukunft zu gestalten?

Insofern ist der Posten des Bundespräsidenten nie wertvoller gewesen. Hier fusionieren entspannte Seriosität und Spaß, wobei dies sicher mit der aktuellen Amtsinterpretation zu tun hat, wie den Seitenblicken zu entnehmen war. Selbige waren Zeuge des Impulstanz-Starts mit Heinz Fischer in der Hofburg.

In erhabener Pose erlebten sie ihn nur kurz. Fischer war eher der heiterere Trommel- und Xylofon-Schüler. Später zeigte ein Fotobeweis, dass seine Politik der Lockerheit noch entfesseltere Dimensionen erreicht hatte: Fischer spendete als Kickpantomime eine energische Aktion für die "Datenbank der beliebtesten Bewegungen und Tanzschritte".

Der Meisterschuss des präsidialen Luftfußballers ist ein PR-Hit und sollte Kanzlerberater die Schweigestrategie überdenken lassen. Nicht dass Faymann bei den Bregenzer Festspielen im See schwimmen oder bei den Salzburger Festspielen Eröffnungsarien singen soll. Etwas aber muss geschehen, um aus Fischers Gute-Laune-Schatten zu treten. Auch im Sinne der Landeslaune. (Ljubiša Tošić, DER STANDARD, 18.7.2014)

  • Fischer war eher der heiterere Trommel- und Xylofon-Schüler.
    foto: apa/herbert neubauer

    Fischer war eher der heiterere Trommel- und Xylofon-Schüler.

  • Später zeigte ein Fotobeweis, dass seine Politik der Lockerheit noch entfesseltere Dimensionen erreicht hatte.
    foto: apa/herbert neubauer

    Später zeigte ein Fotobeweis, dass seine Politik der Lockerheit noch entfesseltere Dimensionen erreicht hatte.

Share if you care.