Forscher finden womöglich ältestes Grab Norddeutschlands

17. Juli 2014, 16:50
11 Postings

Begräbnisstätte könnte rund 8.000 Jahre alt sein

Groß Fredenwalde - Archäologen haben in der Uckermark in Brandenburg eine etwa 8.000 Jahre alte Begräbnisstätte entdeckt. "Es ist vermutlich die älteste in Norddeutschland", meint die beteiligte Anthropologin Bettina Jungklaus am Donnerstag über die Stätte aus der Mittelsteinzeit.

Überreste einer Frau

Im Auftrag des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums ist Jungklaus bei den Ausgrabungen und sichert die freigelegten menschlichen Überreste für weitere Untersuchungen. "Gefunden wurden die Knochenteile einer vermutlich erwachsenen Frau", sagte Jungklaus. Erwartet werden neue Erkenntnisse zum Zusammenleben von Jägern und Bauern. (APA/red, derStandard.at, 17.07.2014)

Share if you care.