Hartberg trennt sich vor Saisonstart von Trainer Istuk

17. Juli 2014, 12:56
42 Postings

Mangelnde Deutschkenntnisse "ein zu großes Hindernis" - Friesenbichler erneut Coach

Der TSV Hartberg hat sich einen Tag vor dem Auftakt in die neue Saison der Ersten Liga von Trainer Ivo Istuk getrennt. Als Grund gab der Zweitligist am Donnerstag die sprachliche Barriere zwischen dem Bosnier und der Mannschaft an. Neuer Coach ist demnach Bruno Friesenbichler, der die Steirer bereits vergangene Saison betreut hatte.

Istuk war beim Tabellenachten der Vorsaison erst am 19. Juni als Nachfolger von Friesenbichler präsentiert worden. Seine Amtszeit währte nicht lange. Die mangelnden Deutschkenntnisse des 60-Jährigen stellten laut Hartberg "ein zu großes Hindernis" dar.

Friesenbichler übernahm mit sofortiger Wirkung, er wird zum Ligastart zu Hause gegen den FC Liefering zum 171. Mal auf der Betreuerbank Platz nehmen. Der ehemalige Stürmer betreute Hartberg schon von 2007 bis 2011 sowie in der Saison 2013/14. (APA, 17.7.2014)

Share if you care.