Drei Israelis wegen Mordes an palästinensischem Teenager angeklagt

17. Juli 2014, 12:56
98 Postings

Zwei Verdächtige sollen auch versucht haben, einen Siebenjährigen zu entführen

Jerusalem/Gaza - Gegen die drei mutmaßlichen Mörder des palästinensischen Teenagers Mohammed Abu Khder ist Anklage erhoben worden. Laut einer Mitteilung des israelischen Justizministeriums vom Donnerstag handelt es sich um drei jüdische Tatverdächtige: einen 29-Jährigen aus einer Siedlung im Westjordanland sowie zwei 16-Jährige.

Zwei der Angeklagten wird außerdem eine versuchte Entführung vorgeworfen. Sie sollen am Vortag des Mordes versucht haben, einen siebenjährigen Palästinenser zu verschleppen.

Laut Autopsie bei lebendigem Leib verbrannt

Der getötete 16-jährige Palästinenser war vor zwei Wochen in einem Wald bei Jerusalem aufgefunden worden. Es soll sich um einen Racheakt für die Ermordung dreier israelischer Jugendlicher gehandelt haben, Khder wurde laut der Autopsie bei lebendigem Leib verbrannt.

Die Morde hatten zur jüngsten Eskalation der Gewalt im Nahen Osten beigetragen. (APA, 17.7.2014)

Share if you care.