Microsoft-Smartwatch soll Blutzucker und UV-Strahlung messen

17. Juli 2014, 11:47
30 Postings

Laut Bericht - Fokus auf Fitness und Gesundheit, soll noch 2014 erscheinen

Während dank Android Wear eine neue Generation an Smartwatches langsam den Markt erreicht, tüftelt offenbar auch Microsoft weiter an einem eigenen Wearable fürs Handgelenk. Das berichtet die International Business Times, die neue Informationen zu dem Gerät aufgetan haben will.

Glukose-Messung

Wie man unter Verweis auf eine informierte Quelle schreibt, wird Microsoft sein Produkt in Richtung Fitnessarmband trimmen und den Fokus auf Sport- und Gesundheitsfunktionen legen.

Vor allem für Diabetiker potenziell interessant: Das Gerät soll in der Lage sein, den Glukosespiegel im Blut zu messen. Neuere Sensoren ermöglichen eine Errechnung dieses Wertes bereits über die elektrochemische Analyse des Schweißes, sodass eine Blutabnahme nicht mehr erforderlich ist.

UV-Sensor

Ebenfalls mitbringen soll die smarte Uhr einen UV-Sensor. Dieser könnte den Nutzer etwa warnen, wenn er sich zu lang im direkten Sonnenlicht aufhält und besser eine schattige Umgebung aufsuchen sollte. Wie schon zuvor berichtet wurde, soll das Wearable außerdem auch den Puls und verbrannte Kalorien messen sowie Nachrichten vom Smartphone abrufen können.

Soll noch 2014 erscheinen

Eine offizielle Bestätigung für das Smartwatch-Projekt gibt es Seitens Microsoft bislang nicht. Ein genaues Erscheinungsdatum nannte der Insider gegenüber der IBT nicht, ein fertiges Produkt solle aber noch vor Jahresende auf den Markt kommen. (gpi, derStandard.at, 17.07.2014)

  • Zeichnung, die einem von Microsoft eingereichten Patentantrag bei der USPTO beilag.
    foto: microsoft

    Zeichnung, die einem von Microsoft eingereichten Patentantrag bei der USPTO beilag.

Share if you care.