Ende Juli in Wien: Pop-up vom Noma-Koch

25. Juli 2014, 10:06
15 Postings

Koch und Sommelier des angeblich besten Restaurants der Welt für zwei Abende in Wien

Philipp Inreiter aus Oberösterreich ist gerade einmal 20 Jahre alt, kann aber richtig groß kochen. Zuletzt war er als Chef de Partie für ein Jahr bei René Redzepi im Noma - viel bessere Referenzen kann man dieser Tage bekanntlich kaum haben.

foto: itzy may
Philipp Inreiter.

Am 25. und 26. Juli wird Inreiter im Rahmen eines Pop-ups für zwei Tage in Wien kochen. Der Kellner und Sommelier in Ausbildung vom Noma, Lars Korby, lässt es sich nicht nehmen, aus diesem Anlass für ein paar Tage nach Wien zu kommen, um dem achtgängigen Menü (ein paar Snacks wird es außertourlich geben) die entsprechend hochklassige Weinbegleitung zu verpassen.

foto: itzy may
Die Location in Wien.

Der Fokus wird stark auf Gemüse aus der unmittelbaren Region und aus Wildsammlung liegen, ein paar Fischgänge sollen dem Vernehmen nach aber auch dabei sein.

foto: itzy may
Hier schon einmal zur Einstimmung: fermentierter Kohlrabi mit Zitronenverbene-Öl und Blüten.

Platz reservieren

Da das ein hochsommerliches High-End-Event in kleinstem Rahmen zu werden verspricht, kann nur den schnellsten unter den verbindlichen Reservierern ein Platz gewährt werden. Das Menü kostet 95 Euro, die Weinbegleitung 50 Euro.

Schauplatz ist das Feine Dinge in der Margaretenstraße 35, Reservierungen werden unter Tel. 0699/105 68 489 entgegengenommen. Das Dinner beginnt um 20:30 Uhr. (Severin Corti, derStandard.at, 17.7.2014)

foto: itzy may
Sauerkraut und Kartoffeln.
foto: itzy may
Sellerie mit Portulaksauce und diversen Salaten.
Share if you care.