Radfahrer bei Kollision mit Lkw in Wien getötet

17. Juli 2014, 09:52
432 Postings

Weiterer Radler bei Zusammenstoß zwischen Rad und Pkw in Liesing mit Fahrerflucht in Lebensgefahr

Wien - Ein Radfahrer ist am Donnerstagmorgen in Wien-Floridsdorf nach einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen gestorben. Für einen weiteren Radler endete ein Crash mit einem Pkw am Mittwochabend in Wien-Liesing mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Am Donnerstag um 7.50 Uhr verunglückte ein Radler im Kreuzungsbereich Trillergasse/Jedlersdorfer Straße, berichtet die Polizei in einer Aussendung. "Laut Zeugenaussagen übersetzte ein 64-jähriger Radfahrer trotz Rotlichts der Ampel die Radfahrerüberfahrt, der Lenker eines herannahenden Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und überrollte mit seinem Fahrzeug den Mann", so Polizeisprecher Paul Eidenberger. "Der Radfahrer wurde beim Zusammenstoß mit einem Lkw so schwer verletzt, dass die Reanimationsversuche negativ verliefen", so Eidenberger.

Fahrerflucht in Liesing

Bereits am Mittwoch gegen 21.40 Uhr stieß laut Wiener Berufsrettung eine 28-jährige Lenkerin mit ihrem Pkw einen Radfahrer auf der Atzgersdorfer Straße in Liesing nieder. Sie war laut Polizeiaussendung mit ihrem Pkw stadteinwärts unterwegs, als vor ihr der 55 Jahre alte Radfahrer in dieselbe Richtung fuhr. Die Lenkerin erfasste ihn mit der Front, wodurch er über das Fahrzeug geschleudert wurde und hinter dem Auto zu liegen kam.

Die 28-jährige beging Fahrerflucht, Beamten des Verkehrsunfallkommandos gelang es jedoch, die Identität der Beschuldigten zu klären. Die Frau wurde angezeigt. "Der Mann wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und sehr schwer verletzt", sagte Rettungssprecher Ronald Packert. Es besteht Lebensgefahr. (APA/red, derStandard.at, 17.7.2014)

Share if you care.