Hamas-Kämpfer wollten durch Tunnel nach Israel

17. Juli 2014, 09:17
26 Postings

Luftangriff stoppt Anschlag auf Kibbuz Sufa

Gaza - Israels Armee hat nach eigenen Angaben kurz vor einer befristeten Waffenruhe einen größeren Anschlag an der Grenze zum Gazastreifen verhindert. 13 schwer bewaffnete Hamas-Kämpfer seien durch einen Tunnel etwa 250 Meter weit nach Israel vorgedrungen, sagte Armeesprecher Peter Lerner am Donnerstag.

Die israelische Luftwaffe habe angegriffen und damit eine mögliche Attacke auf den nahe gelegenen Kibbuz Sufa verhindert. Bei der Militäraktion habe es mehrere Opfer unter den Palästinensern gegeben, die unter anderem mit Panzerabwehrraketen bewaffnet gewesen seien. "Das hat keine Auswirkungen auf die geplante Waffenruhe", erklärte Lerner.

Israel hatte eine fünfstündige Feuerpause aus humanitären Gründen verkündet. Die Einsätze im Gazastreifen würden am Donnerstag zwischen 9 Uhr und 14 Uhr MESZ eingestellt, teilte die Armee nach Kontakten zu Vertretern der Vereinten Nationen mit.  (APA, 17.7.2014)

Share if you care.