Der Wurm, der nicht betrunken wird - Eine Falle für den Malaria-Erreger

16. Juli 2014, 19:05
5 Postings

Der Wurm, der nicht betrunken wird

Austin - Forscher der Universität Texas haben das Erbgut eines Fadenwurms so manipuliert, dass er nicht betrunken werden kann. Die komplexe Wirkung von Alkohol im menschlichen Gehirn macht dieses Ergebnis zwar nicht 1:1 übertragbar. Dennoch drückten die Forscher im "Journal of Neuroscience" ihre Hoffnung auf die Entwicklung neuer Medikamente gegen Alkoholsucht aus. (jdo)

Abstract
The Journal of Neuroscience: "Conserved Single Residue in the BK Potassium Channel Required for Activation by Alcohol and Intoxication in C. elegans"

Eine Falle für den Malaria-Erreger

St. Louis - US-Forscher berichten in "Nature" von möglichen neuen Wegen, dem gefährlichen Malaria-Erreger Plasmodium falciparium beizukommen. Einer dieser Ansätze ist es, die Freisetzung von Proteinen zu blockieren, mit denen der Einzeller ein befallenes menschliches Blutkörperchen für seine Zwecke umwandelt. Er sitzt fest, kann keine Nährstoffe mehr aufnehmen und stirbt ab. (jdo, DER STANDARD, 17.7.2014)

Abstract
Nature: "PTEX is an essential nexus for protein export in malaria parasites"

Share if you care.