Industrielle gegen Bonus-Malus-System

16. Juli 2014, 14:16
48 Postings

Präsident der IV will keine Anreize, um ältere Arbeitnehmer zu beschäftigen

Wien - Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung, hat sich gegen das von der SPÖ geforderte Bonus/Malus-System für mehr Beschäftigung Älterer ausgesprochen. Unternehmen würden diese nicht benachteiligen, deren Anstellung sei aber schon überdurchschnittlich teuer im Vergleich zu anderen Ländern, sagte er im Ö1-"Mittagsjournal". "Noch unattraktiver" dürfe ihre Beschäftigung nicht werden.

Kapsch will weder einen Bonus bekommen, noch einen Malus zahlen: Er fragte, warum ein Unternehmen für einen älteren Beschäftigten, der eine gute Leistung bringe, etwas für dessen Beschäftigung bekommen solle. Umgekehrt verstehe er auch nicht, warum er für die Beschäftigung von jemandem (Jüngeren, Anm.), der eine schlechte Leistung erbringt einen Malus zahlen solle.

Es geht aus Sicht Kapsch viel mehr darum, Schritte zu vermeiden, die die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer weiter verteuere - wie etwa die geforderte sechste Urlaubswoche nach 25 Dienstjahren auch wenn man sein Unternehmen wechselte. Mehr Beschäftigung älterer Arbeitnehmer könnten flexible Teilzeitmodelle bringen. (APA, 16.7.2014)

Share if you care.