Hollywood dreht Film über Bomben-Opfer von Boston-Marathon

16. Juli 2014, 11:47
posten

Zehnjähriger Neuling erhält Mowgli-Rolle in "Dschungelbuch"-Film

Hollywood - Ein Jahr nach dem tödlichen Bombenanschlag auf den Bostoner Marathon greift Hollywood die Geschichte eines Opfers für einen Spielfilm auf. Wie die US-Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" berichten, bringt das Studio Lionsgate die Überlebensgeschichte von Jeff Bauman auf die Leinwand. Der 28-Jährige verlor durch die Bomben beide Beine.

Baumans Buch "Stronger", das er über seine Erfahrung geschrieben hat, soll als Vorlage für den Film dienen. Die Produzenten des Boxerdramas "The Fighter" stehen hinter dem Projekt. Über die Besetzung des Dramas wurde noch nichts bekannt.

Mowgli-Darsteller gefunden

Das Disney-Studio hat nach langer Suche einen jungen Mowgli-Darsteller für sein geplantes "Dschungelbuch"-Remake gefunden. Der zehnjährige Neuling Neel Sethi aus New York soll die Hauptrolle des Waisenjungen, der im Dschungel von Tieren aufgezogen wird, übernehmen.

Laut dem Kinoportal "Deadline.com" wurde der Nachwuchsschauspieler nach einer umfangreichen Suche in Ländern wie Neuseeland, Kanada, Indien und den USA ausgewählt. Es ist Sethis erster Spielfilm, und er ist der einzige Schauspieler, der tatsächlich vor der Kamera steht.

Disney plant eine Mischung aus Zeichentrick- und Live-Action-Spielfilm unter der Regie von Jon Favreau. Idris Elba ("Thor") steht bereits für die Vertonung des Tigers Shir Khan fest. Auch Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o und Scarlett Johansson sind für Stimmenrollen im Gespräch.

Der Film soll im Oktober 2015 in die Kinos kommen. Die bekannteste Verfilmung nach der Buchvorlage des britischen Autors Rudyard Kipling ist der Disney-Zeichentrickfilm "Dschungelbuch" aus dem Jahr 1967.

"All Is Lost"-Regisseur will "Deepwater Horizon" drehen

In dem Überlebensdrama "All is Lost" brachte US-Regisseur J.C. Chandor den Hollywood-Veteranen Robert Redford als einsamen Skipper auf hoher See auf die Leinwand. Mit "Deepwater Horizon" könnte Chandor ein weiteres Survival-Drama inszenieren. Dem Kinoportal "Deadline.com" zufolge ist er als Regisseur für einen Drehstart im Winter im Gespräch.

Der Film dreht sich um die Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko im April 2010. Elf Menschen kamen ums Leben, mehr als ein Dutzend Arbeiter wurden verletzt. Rund vier Millionen Barrel Öl (über 630 Millionen Liter) strömten über Monate hinweg ins Meer. Chandor dreht derzeit noch das Einwanderer-Drama "A Most Violent Year" mit Oscar Isaac und Jessica Chastain in den Hauptrollen.

Rose Leslie mit Vin Diesel in "The Last Witch Hunter"

Vom TV-Fantasyspektakel "Game of Thrones" zum Action-Spielfilm "The Last Witch Hunter": Die britische Schauspielerin Rose Leslie (27), die als wilde Kämpferin Ygritte in "Game of Thrones" bekannt ist, soll die weibliche Hauptrolle in Breck Eisners ("The Crazies - Fürchte Deinen Nächsten") neuem Film "The Last Witch Hunter" übernehmen.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, wird sie in dem übernatürlichem Thriller eine Hexe spielen, die sich mit einem Hexenjäger (Vin Diesel) verbündet, um die Welt vor einer zerstörerischen Kraft zu schützen. "Fast & Furious"-Star Diesel mimt den halbsterblichen Jäger in den Straßen von New York. Die Dreharbeiten sollen im August beginnen. (APA, 16.7.2014)

Share if you care.