Google warnt mobile Nutzer vor Flash-Seiten

16. Juli 2014, 11:06
8 Postings

Hinweis in Suchergebnissen, dass Seite auf mobilen Gerät wohlmöglich nicht funktioniert

Immer mehr Nutzer surfen mit ihren Smartphones oder Tablets. Allerdings stehen nicht alle Inhalte in mobilen Browsern zur Verfügung. Adobes Flash wird unter iOS und seit Android 4.1 nicht unterstützt. In seinen Suchergebnissen warnt Google daher mobile Nutzer nun, wenn eine Seite intensiv Flash nutzt. Auf Webentwickler wird der Druck erhöht, andere Technologien zu verwenden.

Webdesigner sollen auf HTML5 setzen

Bei den Suchergebnissen findet sich der Hinweis "Uses Flash. May not work on your device". Natürlich können Nutzer die Seiten trotzdem aufrufen. Auf einem iPhone 5S der WebStandard-Redaktion wurde der Hinweis bei Flash-basierten Seiten aktuell allerdings noch nicht angezeigt. Ausprobieren kann man das etwa mit der Suche nach 24hoursofhappy.com.

Webentwicklern empfiehlt das Unternehmen statt Flash auf HTML5 zu setzen, das auf allen Geräten unterstützt wird. (red, derStandard.at, 16.7.2014)

  • Google warnt nun bei Flash-Seiten.
    screenshot: google

    Google warnt nun bei Flash-Seiten.

Share if you care.