"USA Today": Journalisten zu Social Media verdonnert

15. Juli 2014, 17:57
3 Postings

Artikel sollen am "Social Media Tuesday" über soziale Plattform verbreitet werden

Das US-Medium "USA Today" will mit einem sogenannten "Social Media Tuesday" die Nähe der Redaktion zu den Lesern forcieren und die Journalisten für andere Distributionskanäle als Papier sensibilisieren, das berichtet die "New York Times".

Am "Social Media Tuesday" müssen sich Redakteure der Tageszeitung für ihre Artikel digitale Verbreitungswege wie Facebook, Twitter und Reddit suchen, um Verständnis für den Nachrichtenkonsum vieler Leser zu bekommen, die erst über Social Media auf Themen aufmerksam werden. Durch die unmittelbare Feedback-Möglichkeit soll auch die Bindung zwischen Redakteuren und Rezipienten gestärkt werden. (red, derStandard.at, 15.7.2014)

Share if you care.