Thiem fightet sich ins Hamburg-Achtelfinale

16. Juli 2014, 18:55
146 Postings

Nach Abwehr eines Matchballs gegen Granollers - Mayr-Achleitner in Istanbul out

Hamburg/Istanbul - Dominic Thiem hat am Dienstag mit tollem Kampfgeist doch noch die dritte Runde des mit 1,19 Mio. Euro dotierten ATP-Turniers am Hamburger Rothenbaum erreicht. Der 20-jährige Niederösterreicher lag gegen Marcel Granollers (ESP-8) schon mit 2:5 im dritten Satz zurück und wehrte auch einen Matchball ab, ehe er sich noch mit 2:6, 6:3, 7:5 durchsetzte.

Thiem trifft nun Guillermo Mayer (Argentinien), der am Mittwoch den Spanier Guillermo Garcia-Lopez (Nr. 10) 7:6 (7:1), 7:6 (7:3) bezwang.

Beim Damen-Turnier in Istanbul kam hingegen für Patricia Mayr-Achleitner schon in der ersten Runde das Aus. Die Tirolerin musste sich der Französin Kristina Mladenovic mit 4:6, 2:6 beugen.

Dreh-Genehmigung

"Es war schon sehr glücklich heute. Ich glaube, so ein Match gewinnt man von zehn Mal zwei Mal und heute war so ein Tag", sagte Thiem. "Ich habe in Barcelona schon gegen ihn gewonnen, das war genauso hart und genauso schön." Allerdings sei es wohl für seinen Trainer schlimmer gewesen als für ihn selbst.

Die Tatsache, dass Thiem wieder einmal ein Match gedreht hat, überraschte ihn nicht. "Das bei mir schon Standard", sagte er lachend. "Die Matches zu drehen, das kann ich schon seit meiner frühesten Kindheit. Aber damals war es leichter als heute. Und eigentlich sollte man heute immer dabei bleiben und nicht bis zum letzten Augenblick warten."

Gegnerspotting

Der Weltranglisten-55. aus Lichtenwörth hatte nach zwei Matches an zwei Spieltagen einen Tag Pause.  Gegen Mayer hat er in diesem Jahr in der Qualifikation für Madrid schon mit 6:7, 6:2, 6:4 gewonnen. "Zum Glück habe ich einen Tag Pause. Da werde ich trainieren und mich gut vorbereiten. Eine Chance gebe ich mir schon", erläuterte Thiem. "Ich habe gestern sehr gut gespielt, heute weniger, aber dafür einen richtig guten Sieg gehabt. Ich hoffe, das ich das Donnerstag dann mixen kann."

Freude über Rasens Ende

Seit der verpatzten Rasen-Saison hat Thiem nach zwei Tagen Kurzurlaub auf Ibiza kurz trainiert und dann deutsche Bundesliga gespielt. "Ich bin sehr froh, dass der Rasen vorbei ist und es wieder ein Jahr dauert, bis es wieder auf Rasen geht." Thiem hat bereits 45 ATP-Punkte und 13.430 Euro (jeweils brutto) sicher. Mit einem weiteren Sieg ist der erstmalige Einzug in die Top 50 wohl sicher.  (APA, 16.7.2014)

  • Ist der Untergrund nicht mehr grün, läuft es für Dominic Thiem besser.
    foto: apa/valat

    Ist der Untergrund nicht mehr grün, läuft es für Dominic Thiem besser.

Share if you care.