Baumschlager Eberle bauen für Filmproduzenten Villa über Los Angeles

15. Juli 2014, 15:15
9 Postings

Ein Gebäudekomplex für den aus Vorarlberg stammenden Harald Kloser als erstes US-Projekt

Mit der "Villa Kloser" gelingt dem Vorarlberger Architekturbüro Baumschlager Eberle demnächst der Sprung in die Vereinigten Staaten - und das an einer besonders prominenten Location. Auf den Hügeln über Los Angeles soll bis 2015 ein 1.100 Quadratmeter Nutzfläche umfassender Gebäudekomplex für den aus Vorarlberg stammenden Filmkomponisten, Drehbuchautor und Produzenten Harald Kloser (58) entstehen.

"Wir haben uns nie um Märkte bemüht, man ist immer mit Projekten auf uns zugekommen", erzählt der 61-jährige Architekt Dietmar Eberle, der Ehrenmitglied des American Institute of Architects (AIA) ist. "Kloser und ich sind Jugendfreunde. Und er hat immer gesagt, wenn er es geschafft hat und es sich leisten kann, lässt er sich von mir ein Haus bauen."

"Echt amerikanisch"

"Haus" ist allerdings untertrieben. Das Projekt bietet auf einer Grundstücksfläche von 6.660 Quadratmeter vor einem großartigen Panorama ein serpentinenartig angeordnetes Ensemble aus vier Häusern mit unterschiedlichen Funktionen: ein Gästehaus und Büro, ein Poolhaus samt Schwimmbassin, ein "Autohaus" mit darüber liegenden Aufenthaltsräumen sowie ein Wohnhaus samt integriertem Kinosaal. "Es ist ein echt amerikanisches Projekt", so Eberle.

Voraussichtlich im Spätherbst soll Baubeginn sein. Und möglicherweise ist die Villa Kloser auch Beginn für eine späte US-Karriere des mittlerweile auf rund 150 Mitarbeiter in Lustenau, Vaduz, Wien, Berlin, Hamburg, St. Gallen, Zürich, Paris, Hanoi und Hongkong angewachsenen Architekturbüros Baumschlager Eberle. "Es gibt bereits andere Anfragen aus dieser Gegend", bestätigt der Architekt.

Zentrum von Uni-Campus

Als nächstes Großprojekt von Baumschlager Eberle wird voraussichtlich im Oktober das für die Universität von Luxemburg errichtete "Haus des Wissens" in Esch-sur-Alzette an die Bauherren übergeben. Für das bis zu 18-geschoßige Gebäude, das Zentrum des künftigen Uni-Campus, in dem auf einer Bruttogeschoßfläche von 60.000 Quadratmetern Hörsäle, Seminarräume, Professorenzimmer und die Administration untergebracht sind, wurde 2007 ein internationaler Wettbewerb gewonnen. Dietmar Eberle: "Wir sind praktisch fertig." (APA/red, derStandard.at, 15.7.2014)

  • Das Projekt besteht aus vier Häusern.
    rendering: baumschlager eberle

    Das Projekt besteht aus vier Häusern.

  • Die Serpentine beeinflusst die Architektur.
    rendering: baumschlager eberle

    Die Serpentine beeinflusst die Architektur.

Share if you care.