"Assassin's Creed: Unity": Neue Einblicke in die Revolution

Video15. Juli 2014, 13:12
31 Postings

Neues Meuchler-Abenteuer soll Hardware der Next-Gen-Konsolen ausreizen

Der nächste Teil der "Assassin's Creed"-Reihe wird Spieler ins Paris des 18. Jahrhunderts versetzen. Zu Zeiten der Revolution schlüpft man unter die Kapuze des Auftragsmeuchlers Arno. Publisher Ubisoft hat nun zwei neue Trailer zum Spiel veröffentlicht.

Ein Video erklärt einleitend das historische Setting in seinen Grundzügen. Hunger und Elend plagen die Bürger im französischen Ständestaat. Lediglich die Aristokratie rund um König Ludwig XVI. führte ein ausschweifendes Leben am Hof. Aus jener Zeit entstammt der aus Österreich stammenden Königin Marie Antoinette zugeschriebene Ausspruch "Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen."

assassinscreeduk

Die Revolution frisst ihre Kinder

Nachdem den Forderungen des verarmten dritten Standes keine politische Bewegung folgte, kam es mit Unterstützung des Klerus zur Gründung der Nationalversammlung und einem gewaltsamen Konflikt zwischen Vertretern des alten und neuen Systems. Dies mündete in die Errichtung einer konstitutionellen Monarchie und einen als "Revolutionskrieg" bekannten Konflikt mit Preußen und Österreich, der letztlich die Abschaffung der Königsherrschaft und die Ausrufung der Republik nach sich zog.

Es folgten innerfranzösische Machtkämpfe verschiedener Bewegungen und jene, die einst die Republik retten wollten, verwandelten sie in eine Diktatur. Menschen, die man als Revolutionsgegner sah, wurden unter dem Regime von Maximilien de Robespierre verfolgt und oftmals mit der Guillotine hingerichtet.

assassinscreed

Suche nach den Drahtziehern

Für den Spieler gilt es inmitten dieser Wirren zu erforschen, wer die Drahtzieher hinter den Machtspielen sind. Der zweite Trailer spendiert nicht nur atmosphärische Aufnahmen des historischen Paris, sondern gibt auch kurze Einblicke ins Gameplay. "Unity" soll zeigen, was technisch mit den neuen Konsolen möglich ist – unter anderem mit der Abbildung von bis zu 5.000 computergesteuerten Figuren gleichzeitig. Gleichzeitig versucht man einen erzählerischen Neuanfang, der einen Einstieg ermöglicht, ohne die vorhergehenden Teile der Reihe kennen zu müssen.

28. Oktober

"Assassin's Creed: Unity" erscheint am 28. Oktober für Xbox One, PlayStation 4 und PC. Unter dem mutmaßlichen Arbeitstitel "Comet" soll auch ein Spiel für Xbox 360 und PlayStation 3 in Arbeit sein. Laut Ubi-Chef Yves Guillemot wird man dazu bald mehr bekannt geben. (red, derStandard.at, 15.07.2014)

  • Assassine Arno kämpft sich durch die Wirren der Revolution.
    foto: ubisoft

    Assassine Arno kämpft sich durch die Wirren der Revolution.

Share if you care.