Vier Tote bei Angriff Israels auf Golanhöhen in Syrien

15. Juli 2014, 13:00
53 Postings

Kampfflugzeuge beschossen syrischen Militärstützpunkt

Jerusalem/Damaskus - Bei israelischen Luftangriffen auf die syrischen Golanhöhen sind laut Aktivisten in der Nacht auf Dienstag vier Menschen getötet worden. Kampfflugzeuge hätten um 01.15 Uhr Ortszeit Raketen auf einen syrischen Militärstützpunkt und den Verwaltungssitz der Provinz Kuneitra abgefeuert, so die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Dabei seien zwei Wachleute sowie zwei Frauen getötet worden.

Die in Großbritannien ansässige oppositionsnahe Beobachtungsstelle stützt sich auf ein dichtes Netzwerk an Ärzten und Aktivisten in Syrien. Ihre Angaben konnten zunächst nicht von unabhängiger Seite bestätigt werden. Die israelischen Angriffe erfolgten, nachdem nach israelischer Darstellung eine Rakete aus Syrien in einem von Israel besetzten Gebiet der Golanhöhen eingeschlagen war, ohne Schäden anzurichten.

Auf den Golanhöhen, die Israel seit dem Sechstagekrieg des Jahres 1967 teilweise besetzt hält, ist die Lage seit dem Beginn des Bürgerkriegs in Syrien vor mehr als drei Jahren angespannt. Bereits im März hatte die israelische Luftwaffe Armeestellungen in Syrien beschossen. Das österreichische Bundesheer, das fast 40 Jahre an der UNDOF-Mission auf den Golanhöhen beteiligt war, zog sich vor rund einem Jahr angesichts der verschärften Sicherheitslage aus dem Gebiet zurück. (APA, 15.7.2014)

Share if you care.