Novartis sichert sich intelligente Kontaktlinse von Google

15. Juli 2014, 12:55
2 Postings

Pharmakonzern lizensiert "Smart Lense“-Technologie, über die Blutzuckerwerte gemessen werden können

Der Pharmakonzern Novartis hat sich die "Smart Lense"-Technologie von Google gesichert und will sie in kommerziellen Produkten einsetzen. Es könnte jedoch noch länger dauern, bis die intelligente Kontaktlinse, die etwa über die Tränenflüssigkeit den Blutzuckerspiegel messen kann, tatsächlich marktreif ist. Novartis hoffe, die "Smart Lense"-Technologie in rund fünf Jahren auf den Markt bringen zu können, so Novartis-Chef Joseph Jimenez gegenüber Reuters.

Altersweitsicht "heilen"

"Es sind nicht Monate, wir reden vermutlich über Jahre", so Jimenez zur Entwicklung von intelligenten Kontaktlinsen. Neben der Messung der Blutzuckerwerte, die anschließend kabellos an Smartphones oder andere Geräte übertragen werden können, sieht der Pharmakonzern jedoch noch ein weit größeres Potential der Technologie. Bei Altersweitsicht sollen intelligente Kontaktlinsen dabei helfen, die natürliche Fokussierung des Auges wiederherzustellen.

Google begeistert über Zusammenarbeit

Google-Mitbegründer Sergey Brin zeigte sich in einer ersten Stellungnahme sehr begeistert davon, mit Novartis zusammenzuarbeiten und die Technologie zur Verbesserung der Lebensqualität von Millionen von Menschen weiterzuentwickeln. (Reuters/red, derStandard.at, 15.07.2014)

  • Die intelligente Kontaktlinse könnte in rund fünf Jahren marktreif sein.
    foto: google

    Die intelligente Kontaktlinse könnte in rund fünf Jahren marktreif sein.

Share if you care.