Weniger Nachfrage, weniger Flächenproduktion

15. Juli 2014, 11:30
1 Posting

Rund 100.000 Quadratmeter Bürofläche wurden bisher vermietet. Bei modernen Erstbezugsflächen wird es knapp

Verhaltene Nachfrage an Büroflächen im ersten Halbjahr: Rund 100.000 Quadratmeter wurden in den ersten beiden Quartalen vermietet, berichtet EHL Immobilien in einer Aussendung am Dienstag. Verglichen mit dem Vorjahr sei das ein leichter Rückgang. Größere Vermietungen bildeten eher die Ausnahme.

Leerstandsrate stabil

Der Rückgang der Nachfrage wurde laut EHL durch die noch stärker sinkende Flächenproduktion ausgeglichen, weshalb die Leerstandsrate stabil bei 6,6 Prozent blieb. Die Spitzenmieten liegen bei 26 Euro pro Quadratmeter. Insgesamt 120.000 Quadratmeter Büroflächen werden heuer fertiggestellt, vieles ist schon verwertet.

Bei sofort verfügbaren Flächen könnte es daher eng werden: "Die Bandbreite bei Miethöhe, Lage und Ausstattung ist schon recht klein geworden und daher finden potenzielle Mieter immer öfter nicht mehr das, was sie suchen“, sagt Stefan Wernhart, Leiter der Gewerbeabteilung bei EHL.

Er geht von einem Anstieg der Vermietungsleistung im zweiten Halbjahr und größeren Transaktionen gegen Jahresende aus. Außerdem werde eine deutliche Belebung des Marktes mit der Fertigstellung neuer Projekte am Hauptbahnhof eintreten. (red, derStandard.at, 15.7.2014)

Share if you care.