Philippinen: Dreijährige erwachte in ihrem Sarg

14. Juli 2014, 17:37
15 Postings

Das Kleinkind wurde am Vortag in einer Klinik nach Fieberschüben für tot erklärt

Ein dreijähriges Mädchen erwachte am Sonntag auf den Philippinen während der Vorbereitungen auf ihr eigenes Begräbnis im Sarg. Das Kind war am Vortag in einer Klinik für tot erklärt worden, berichtet das Nachrichtenportal The Philippine Star. Als eine Nachbarin der Eltern den Sargdeckel öffnete, um die Leiche zurechtzurücken, habe sich der Kopf des vermeintlich verstorbenen Mädchens plötzlich bewegt.

Ein auf Youtube hochgeladenes Video zeigt, wie die Eltern das Mädchen aus dem Sarg heben und die Reaktion der verdutzten Angehörigen.

ishareyoushareweshare

Das Mädchen war laut dem Polizeichef des Ortes Aurora in der Provinz Zamboanga del Sur am Freitag in die lokale Klinik eingeliefert und wegen akuter Fieberschübe behandelt worden. "Der zuständige Arzt und das medizinische Personal bestätigten, dass die junge Patientin am Samstag gegen neun Uhr morgens keinen Puls mehr hatte und klinisch tot war," sagte Inspektor Heidil Teelan.

Nach einer raschen medizinischen Untersuchung wurde die Dreijährige, obwohl sie sich laut dem Bericht weiterhin in ein einem komaähnlichen Zustand befand, bereits am Sonntag wieder entlassen. (red, derStandard.at, 14.7.2014)

Update, 15.7.2014: Lokale Medien berichten, dass das Mädchen mittlerweile verstorben ist.

Share if you care.