"Ingress": Mobiles Augmented-Reality-Game für iOS erschienen

14. Juli 2014, 09:29
73 Postings

Seit kurzem im App Store verfügbar – Fraktionen rittern um neue Spieler

Ohne viel Aufhebens hat das Google-Start-up Niantic Project das mobile Augmented-Reality-Spiel "Ingress" nun auch für iOS verfügbar gemacht. Das im November 2012 auf der Android-Plattform gestartete Game ist damit nach über anderthalb Jahren auch auf Apple-Geräten offiziell spielbar.

Vor einiger Zeit war eine inoffizielle Portierung im Umlauf, die allerdings auf technische Ebene von Niantic schnell blockiert wurde und schließlich wieder aus dem Store verschwand.

Kampf um Portale und Felder

In "Ingress" kämpfen die Fraktionen Enlightened und Resistance um die Kontrolle von in der Welt verstreuten Portalen und die Errichtung von Feldern zwischen diesen. Die Portale sind dabei auf einer Adaption der Karte der echten Welt platziert, sodass Spieler sich für die Interaktion an die jeweiligen Orte bewegen müssen. Ein Umstand, der aufgrund der dafür konstant aktivierten GPS-Ortung allerdings auch Besorgnis bei Datenschützern hervorgerufen hat.

Von Niantic werden mittlerweile regelmäßig Event-Serien abgehalten, in deren Rahmen die Resistance und die Enlightened an verschiedenen Schauplätzen rund um die Welt um Punktwertungen spielen. Die Ergebnisse fließen in die Weiterentwicklung der Hintergrundgeschichte des Spiels ein, die sich um eine neuartige Materie namens "eXotic Matter" (XM) und den Umgang mit ihr dreht.

Fraktionen werben um iOS-Nutzer

Eine iOS-Umsetzung hat Niantic bereits 2013 versprochen, ohne aber eine konkretes Datum zu nennen. Bereits in den letzten zwei Wochen mehrten sich Hinweise auf einen bevorstehenden Release. Das bewog beide Fraktionen bereits vorsorglich, über soziale Netzwerke – die Vernetzung findet bevorzugt auf Google+ statt – gezielt um neue "Agents" zu werben.

In Form digitaler "Plakate" fordert man Neuankömmlinge auf, der eigenen Spielergemeinde beizutreten. Das Potenzial an neuen "Agents" umfasst dabei theoretisch mehrere hundert Millionen Menschen weltweit. Bis Ende des Jahres könnte Apple insgesamt über eine Milliarde iOS-Geräte abgesetzt haben.

Kostenlos bei iTunes

"Ingress" für iOS kann kostenlos über den iTunes-Store bezogen werden. Kompatibel ist das Spiel laut Angaben mit allen Geräten ab iOS-Version 5.0. Optimiert ist es für das iPhone, gespielt werden kann aber auch auf iPads. (gpi, derStandard.at, 14.07.2014)

Hinweis: Der Autor spielt unter dem Namen "peorg" als Mitglied der Enlightened in Wien.

  • Artikelbild
    foto: screenshot
  • Beide Fraktionen versuchen, die neuen Spieler mit iOS-Geräten auf ihre Seite zu ziehen.
    foto: via google+

    Beide Fraktionen versuchen, die neuen Spieler mit iOS-Geräten auf ihre Seite zu ziehen.

  • Artikelbild
    foto: via google+
Share if you care.