Espirito Santo zieht Chefwechsel vor

14. Juli 2014, 09:10
posten

Der Verwaltungsrat stimmte auf Druck der Zentralbank einer sofortigen Neubesetzung zu 

Lissabon - Auf Druck der portugiesischen Zentralbank hat die in Turbulenzen geratene Banco Espirito Santo einen geplanten Wechsel an der Spitze des Geldinstitutes vorgezogen. Wie das Geldhaus am Montag mitteilte, stimmte der Verwaltungsrat einer sofortigen Neubesetzung zu. Nach bisheriger Planung sollten die Manager erst Ende Juli auf ihre Posten kommen.

Espirito Santo hatte erklärt, dass der Volkswirt Vitor Bento neuer Konzernlenker wird und der Chef der portugiesischen Schuldenagentur, Joao Moreira Rato, den Posten des Finanzvorstands erhält.

Die Zentralbank hatte den Personalwechsel am Sonntag gefordert, um die größte börsennotierte Bank des Landes von den Zahlungsproblemen ihrer Gründerfamilie abzuschirmen. An den Kapitalmärkten kamen in der vergangenen Woche Befürchtungen auf, die Turbulenzen könnten die gesamte portugiesische Finanzbranche in die Krise stürzen. (APA, 14.7.2014)

Share if you care.