Größere Version des iPhone 6 muss angeblich verschoben werden

14. Juli 2014, 08:41
197 Postings

Analyst: 5,5-Zoll-Modell kämpft mit Schwierigkeiten - Veröffentlichung eventuell erst 2015

An dem Umstand, dass Apple mit der für Herbst anstehenden nächsten iPhone-Generation seiner Smartphoneserie ein ordentliches Größen-Upgrade verpasst, zweifelt mittlerweile wohl kaum mehr jemand. Zu dicht ist hier die Informationslage, die sich zu bedeutenden Teilen auf bei Drittherstellern produzierte Einzelteile bezieht. Nun sollen Apples Pläne allerdings ins Stocken geraten sein.

Fertigung

Laut dem - üblicherweise gut informierten - Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI Securities, kämpft der Hersteller mit Fertigungsproblemen beim größeren der zwei anvisierten neuen Modelle, dies berichtet AppleInsider. Demnach gibt es bei der 5,5-Zoll-Ausgabe, die gegen Phablets wie Samsungs Galaxy-Note-Reihe antreten soll, sowohl Schwierigkeiten mit der Touch-Panel als auch mit dem Gehäuse. Zudem sei es unwahrscheinlich, dass das neue Saphir-Display rechtzeitig die nötigen Stabilitätstests besteht, so der Bericht.

Termin

In Summe geht der Analyst davon aus, dass die größte Variante des iPhone 6 wahrscheinlich nicht mehr dieses Jahr auf den Markt kommen wird. Doch selbst falls es Apple doch noch schaffen sollte, das 5,5-Zoll-Modell im laufenden Kalenderjahr fertigzustellen: Der ursprüngliche Termin im September/Oktober sei nicht mehr haltbar, so Ming-Chi Kuo. Auch würde es dann das Gerät nur in vergleichsweise geringen Stückzahlen geben.

Varianten

Laut dem Bericht sollen einige dieser Probleme zwar auch das Modell mit 4,7 Zoll betreffen, aufgrund der kleineren Bildschirmgröße würden sich diese dort aber leichter in den Griff bekommen lassen. Insofern soll zumindest diese Ausgabe des iPhone 6 zeitgerecht Anfang Herbst erscheinen.

Erst vor kurzem hatte Ming-Chi Kuo mit anderen Produktionsproblemen bei Apple aufhorchen lassen. So soll auch die Herstellung der iWatch mehrere Monate hinter dem ursprünglichen Plan sein. (red, derStandard.at, 14.7.2014)

Share if you care.