CA Immo: Bank Austria denkt über Ausstieg nach

14. Juli 2014, 08:13
4 Postings

Anteil von 16,8 Prozent könnte verkauft werden - Verkauf noch nicht fix: "Ausgang ungewiss"

Wien - Die Bank Austria, Kernaktionär der CA Immo, denkt über einen Ausstieg aus der börsenotierten Immobiliengesellschaft nach. Die CA Immo sei informiert worden, dass ihr maßgeblicher Aktionär, die UniCredit Bank Austria AG, ihren derzeitigen Anteil von 16,8 Prozent mit dem Ziel evaluiert, die Beteiligung in einem strukturierten Prozess zu verwerten, teilte die CA Immo am Montag in der Früh ad hoc mit.

Zu diesem Zweck werde die Bank Austria interessierte Parteien einladen, diesbezügliche Angebote zu stellen, hieß es in der Aussendung weiter. Der Vorstand werde diesen Prozess unterstützen. Fix ist der Verkauf noch nicht: Angesichts des frühen Prozessstadiums sei dessen Ausgang ungewiss und kann daher aktuell nicht vorhergesehen werden, wird betont.

Laut der Webseite der CA Immo befinden sich die restlichen Aktien im Streubesitz, 32 Prozent davon gehören institutionellen Investoren und 50 Prozent privaten Kleinanlegern. (APA, 14.7.2014)

Share if you care.