18 Tote bei Offensive pakistanischer Armee

12. Juli 2014, 17:24
1 Posting

Überfall auf Grenzposten im Nordwesten Pakistans

Islamabad - Bei den Auseinandersetzungen zwischen der pakistanischen Armee und Aufständischen in den halbautonomen Stammesgebieten nahe Afghanistan hat es am Wochenende erneut Tote gegeben. Die Streitkräfte setzten nach eigenen Angaben vom Sonntag ihre Offensive gegen Rebellen in Nord-Waziristan fort, wobei durch Luftangriffe und Artilleriebeschuss 18 Aufständische getötet worden seien.

Demnach waren unter den in den Gebieten Mosaki und Kharkamar Getöteten viele Ausländer. An der Grenze zum Stammesgebiet Bajaur überfielen 20 Aufständische von Afghanistan aus am Samstag einen Grenzposten. Dabei seien zwei Wachleute und ein Beamter getötet worden, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte. Wie ein Regierungsvertreter sagte, flohen die Aufständischen noch vor einem Gegenangriff. Beide Regierungsvertreter machten die pakistanische Talibangruppe Tehreek-e-Taliban (TTP) für den Überfall verantwortlich.

Vor dreieinhalb Wochen hatte die pakistanische Armee eine groß angelegte Militäroffensive im Stammesgebiet Nord-Waziristan südlich von Bajaur gestartet, bei der nach Armeeangaben bereits 400 Aufständische getötet wurden.  (APA, 12.7.2014)

Share if you care.