Errani siegt und ärgert sich

11. Juli 2014, 20:30
posten

Kritik der topgesetzten Italienerin an Bedingungen nach heftigem Regen - Halbfinal-Paarungen stehen

Bad Gastein - Die topgesetzte Sara Errani hat am Freitag bei den "Nürnberger Gastein Ladies" nach einem hart umkämpften Drei-Satz-Sieg über die Südafrikanerin Chanelle Scheepers das Halbfinale erreicht. Die 27-jährige Italienerin (WTA-14) siegte nach 1:30 Stunden 2:6,6:2,6:3, zuvor gab es eine fast vierstündige Regenunterbrechung.

"Es war sehr schwierig für mich und auch sehr gefährlich", kritisierte Errani, die bisher sieben WTA-Titel gewonnen hat. "Das war ja ein Swimmingpool und kein Centre Court. Es bringt ja nichts, wenn wir uns verletzen und fünf Monate ausfallen." Die Italienerin hätte auf eine Verschiebung des Viertelfinales auf Samstag plädiert. Sie trifft sun auf eine der beiden überraschend ins Halbfinale gekommenen US-Amerikanerinnen: Qualifikantin Shelby Rogers setzte sich gegen Erranis als Nummer 7 gesetzte Landsfrau Camila Giorgi 6:1,7:5 durch.

Im zweiten Halbfinale von Bad Gastein stehen sich Andrea Petkovic (GER-4) nach einem 6:3,6:2 über Stefanie Vögele (SUI) und Grace Min (USA) nach einem 6:2,6:1 über Karolina Pliskova (CZE-8) gegenüber. Auch der glatte Sieg von Min über die Tschechin war nicht erwartet worden. (APA/red - 11.7. 2014)

Share if you care.