Bei Alitalia werden weniger Jobs gekürzt

11. Juli 2014, 20:21
posten

Laut Italiens Verkehrsminister Lupi

Rom - Die Zahl der Arbeitsplätze, die bei Alitalia im Zuge des Einstiegs der arabischen Fluggesellschaft Etihad abgebaut werden sollen, sinkt von 2.251 auf 980. Dies berichtete am Freitag der italienische Verkehrsminister Maurizio Lupi, der derzeit Gespräche mit Alitalia, Etihad und den Gewerkschaften führt. "Wir sind in der Endphase der Verhandlungen", so der Minister.

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hatte am Donnerstag von den Gewerkschaften Kompromissbereitschaft bei den geplanten Stellenstreichungen gefordert. "Für Alitalia gibt es keine Wahl zwischen so oder so vielen Stellenstreichungen, sondern nur zwischen Stellenstreichungen oder Schließung", sagte Renzi.

Zeitdruck

Der Golfcarrier Etihad, der bereits knapp 30 Prozent an der Niki-Mutter Air Berlin hält, will 49 Prozent der Anteile an der krisengeschüttelten Alitalia übernehmen, stellte bisher als Bedingung aber den Abbau von 2.251 Arbeitsplätzen. Die Gewerkschaften dagegen kämpften für den Erhalt aller 14.000 Stellen.

Alitalia steht unter Zeitdruck, da ihr bis August das Geld auszugehen droht. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Fluggesellschaft ein staatliches Hilfspaket über 500 Mio. Euro erhalten. Alitalia war 2008 privatisiert worden, blieb aber weiterhin Spielball italienischer Politiker und Gewerkschafter. Daran ist bisher jede Sanierung gescheitert.  (APA, 11.7.2014)

Share if you care.