Der Witzkorrigierer

11. Juli 2014, 17:19
2 Postings

Hotel in einer österreichischen Kleinstadt

(Später Abend. An der Bar zwei österreichische Schriftsteller nach dem Ende einer - wie ihre Stimmung vermuten lässt, schlecht besuchten - literarischen Veranstaltung. Sie starren in ihre Weingläser und sprechen mit merkbarem Zungenschlag.)

DER ERSTE (zum Zweiten):

Kennst du den? Treffen sich auf der Prater-Hauptallee ein Imam, ein Rabbi und ein Pastor, sagt der Imam -

DER ZWEITE: Kenn' ich. Aber du erzählst ihn falsch. Der Dritte ist ein Pfarrer, kein Pastor.

DER ERSTE: Ist doch wurscht.

DER ZWEITE: Eben nicht. Pastor evangelisch. Funktioniert die Pointe mit der Jesuitenwiese nicht. Deswegen Pfarrer.

DER ERSTE (nach längerem Überlegen): Stimmt.

(Pause. Sie bestellen neuen Wein, erhalten ihn und trinken längere Zeit schweigend, dann:)

DER ERSTE: Sitzen zwei Zwillinge in der Gebärmutter und spielen Schnapsen, sagt der erste -

DER ZWEITE: Kenn' ich auch. Aber es sind nur zwei.

DER ERSTE: Sage ich ja. Zwillinge.

DER ZWEITE: Du hast gesagt, zwei Zwillinge. Das sind vier.

DER ERSTE: Spielen sie halt Viererschnapsen.

DER ZWEITE: Nein. Korrekt sind's zwei. Scheißwitz außerdem. Obwohl er gut anfangt.

(Pause. Sie trinken.)

DER ERSTE: Aber den kennst du nicht: Trifft auf der Frankfurter Buchmesse der Menasse den Gstrein, sagt der Gstrein -

DER ZWEITE: Kenn' ich.

DER ERSTE: Kannst du nicht kennen. Habe ich grad erfunden.

DER ZWEITE (unbeirrt): Du erzählst ihn falsch. Menasse. Menasse Suhrkamp. Und Gstrein und Suhrkamp, weißt eh. Ist sofort die Pointe weg. Richtig ist: Trifft auf der Frankfurter Buchmesse der Glavinic den Gstrein, sagt der Glavinic -

DER ERSTE: Ich will's nicht wissen.

DER ZWEITE: Nein. Er sagt -

(Vorhang)

(Antonio Fian, DER STANDARD, 12./13.7.2014)

Share if you care.