Teilnahmebedingungen Greenlife Drive

11. Juli 2014, 14:33
26 Postings

Überblick: Projekt Greenlife Drive 

Der Autohersteller (nachstehend kurz „Veranstalter“) veranstaltet in Kooperation mit derStandard.at (nachstehend kurz „Projektpartner“) das Projekt „Greenlife Drive“. „Greenlife Drive“ bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, die neuesten Elektro-, Hybrid- und alternativ angetriebenen Autos über einen Zeitraum von 8 Wochen kostenlos zu testen und über ihre Eindrücke in einer eigens dafür eingerichteten Seite auf derStandard.at zu berichten.

Die Bewerbungsphase für das Projekt beginnt am 12.7.2014. Die Teilnehmer werden Mitte August 2014 von einer Jury ausgewählt und über ihre Teilnahme verständigt. Das Projekt „Greenlife Drive“ startet am 5.9.2014 und endet am 31.10.2014. Zum Projektstart übernehmen die Teilnehmer ihre jeweils vom Projektpartner zugewiesenen Testfahrzeuge in der Vorderen Zollamtsstraße, 1030 Wien. Nach Übernahme der Testfahrzeuge haben die Teilnehmer in regelmäßigen Abständen Blogeinträge über Ihre Erfahrungen mit den Testfahrzeugen zu verfassen, die auf derStandard.at veröffentlicht werden. Anfang Oktober 2014 besteht für die Teilnehmer nach vorangegangener Ankündigung die Möglichkeit, das bisherige Testfahrzeug an gleicher Adresse gegen ein anderes umzutauschen, um so verschiedene Fahrzeuge kennen lernen zu können.

Teilnahmebedingungen

  1. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, über eine gültige Lenkberechtigung für die Klasse B verfügt und über die keine Vormerkungen im Führerscheinregister gem. § 30a FSG vorliegen.  
  2. Die Teilnehmer werden aufgrund ihrer schriftlichen Bewerbung an derStandard.at/Drive vom Projektpartner ausgewählt. Veranstalter und Projektpartner behalten sich das Recht vor, Bewerber ohne Angabe von Gründen an der Teilnahme auszuschließen sowie jederzeit ohne Angabe von Gründen die Rückstellung der Fahrzeuge zu verlangen.  
  3. Der Nutzungsvertrag kommt zwischen dem jeweiligen Teilnehmer und dem Veranstalter zustande. Der Projektpartner übernimmt keine wie immer geartete Haftung aus oder im Zusammenhang mit dem Projekt „Greenlife Drive“.  
  4. Der Teilnehmer hat bei Testfahrten zu jedem Zeitpunkt fahrtüchtig zu sein und die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung einzuhalten. Für Verkehrsstrafen haftet jeder Teilnehmer selbst. Für allfällig mittransportierte Sachen oder Personen ist der Teilnehmer selbst verantwortlich und übernimmt der Veranstalter dafür keine Haftung.  
  5. Die zu testenden Fahrzeuge dürfen nur gemäß der jeweiligen Typisierung und nur auf Straßen- und Verkehrsflächen benützt werden, auf denen die StVO gilt. Die Nutzung der Fahrzeuge zu anderen als privaten Zwecken ist untersagt. 
  6. Die zu testenden Fahrzeuge sind: wird noch bekanntgegeben 
  7. Die Zuteilung der Fahrzeuge an den jeweiligen Teilnehmer erfolgt durch den Projektpartner. Ein Teilnehmer hat keinen Anspruch auf die Zuteilung eines bestimmten Fahrzeuges. Der Veranstalter ist bemüht, jedem Teilnehmer die Möglichkeit zu geben, zwei verschiedene Fahrzeuge zu testen.
  8. Zeitpunkt und Bedingungen des Fahrzeugwechsels werden den Teilnehmern gesondert vom Veranstalter bekanntgegeben.  
  9. Die Fahrzeuge sind beim Veranstalter aufrecht haftpflichtversichert. Eigentümer und Halter der Fahrzeuge ist der Veranstalter. Die Zahlung der Versicherungsprämien obliegt dem Halter.  
  10. Die Fahrzeuge werden vollgetankt bzw voll aufgeladen an den Teilnehmer übergeben. Die Kosten des weiteren Treibstoff- bzw. Energieverbrauchs trägt jeder Teilnehmer selbst.  
  11. Jeder Teilnehmer hat einen Selbstbehalt iHv EUR 500,-- an den Veranstalter zu leisten, wenn das Fahrzeug einen Schaden erleidet und die anwendbaren Haftpflichtversicherungsbestimmungen einen Selbstbehalt des Halters vorsehen. Schuldhaft verursachte Schäden im Zusammenhang mit der Benützung des Fahrzeuges, welche über die jeweilige Höchstversicherungssumme hinausgehen, hat jeder Teilnehmer selbst zu tragen. Dieser hält den jeweiligen Halter hierfür schad- und klaglos. Jedwede Beschädigung am Fahrzeug hat der Teilnehmer unverzüglich an den Veranstalter oder den Projektpartner zu melden. Weitere versicherungsrechtliche Obliegenheiten bleiben davon unberührt. Der Teilnehmer haftet persönlich und unbeschränkt für alle Beträge die nicht von einer Versicherung übernommen werden.  
  12. Jeder Teilnehmer hat als Gegenleistung für die insoweit kostenlose Zurverfügungstellung der Fahrzeuge, mindestens vier Blogeinträge sowie ein Schlussfazit binnen einer Woche nach Rückgabe des jeweiligen Fahrzeuges auf der dafür eigens eingerichteten Seite auf derStandard.at zu schreiben. Die Blogeinträge haben sich inhaltlich mit dem Alltagseinsatz des Fahrzeuges (insbesondere hinsichtlich Alltagseignung, Transportvolumen, Komfort, Leistung, Sicherheitsgefühl, Fahrverhalten, Praktikabilität) und mit der jeweiligen Wochenaufgabe auseinander zu setzten. Jeder Blogeintrag hat mindestens 220 Wörter zu enthalten.  
  13. Die Teilnehmer erhalten vom Projektpartner vier spezielle Aufgaben, die mit dem Testfahrzeug durchzuführen ist. Die einzelnen Aufgaben werden mit den jeweiligen Einzelheiten den Teilnehmern gesondert bekannt gegeben. Über die Erfahrungen bei Erfüllung der Wochenaufgaben ist in den Blogeinträgen zu berichten.  
  14. Die Teilnehmer erklären, mit den jeweiligen Blogeinträgen nicht gegen bestehende Gesetze, namentlich nicht gegen das Urheberrechtsgesetz, das Verbotsgesetz oder das Strafgesetzbuch zu verstoßen und halten den Veranstalter sowie den Projektpartner hierfür schad- und klaglos. Weder der Veranstalter noch der Projektpartner sind für die Inhalte der Blogeinträge verantwortlich.  
  15. Die Teilnehmer leisten Gewähr, dass sie über alle Rechte der von ihnen im Blog verwendeten Inhalte (insb. Texte und Lichtbilder) allein verfügungsberechtigt sind. Die Teilnehmer halten Veranstalter und Projektpartner oder den von diesen autorisierten Nutzungsberechtigten diesbezüglich von Ansprüchen Dritter schad- und klaglos. Die Teilnehmer räumen dem Projektpartner an allen aus den von ihnen zu verfassenden Bloginhalten (insb. Texte und Lichtbilder) zustehenden Schutzrechten (insb. Urheber- und Leistungsschutzrechte) die exklusiven, örtlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten Werknutzungsrechte für alle Nutzungsarten ein. Der Projektpartner ist berechtigt, diese Nutzungsrechte ganz oder teilweise, entgeltlich oder unentgeltlich, an Dritte zu übertragen oder diesen Nutzungsbewilligungen einzuräumen.  
  16. Sollte ein Teilnehmer die Blogeinträge nicht fristgerecht oder nicht entsprechend den Vorgaben abfassen, so ist dieser nach erster Aufforderung seitens des Veranstalters zur sofortigen Rückstellung des Fahrzeuges verpflichtet. Zudem hat der Teilnehmer diesfalls ein Benützungsentgelt für das Fahrzeug ab dem Tag der Vertragsverletzung in Höhe von EUR 100,-- pro Tag an den Veranstalter zu leisten.  
  17. Eine Weitergabe der zu testenden Fahrzeuge ist nur an andere Teilnehmer gemäß den Teilnahmebedingungen gestattet. Bei Weitergabe an Dritte haftet der Übergeber gegenüber den Veranstalter für sämtliche daraus entstehende Nachteile und hält den Veranstalter für sämtliche daraus resultierende Schäden schad- und klaglos.  

Zustimmungsklausel

Der jeweilige Teilnehmer stimmt zu, dass seine persönlichen Daten, nämlich Vor- und Zuname, zum Zweck der Autorenbezeichnung der Blogeinträge iZm  der Teilnahme am Projekt Greenlife Drive an den Projektpartner übermittelt und veröffentlicht werden.

Share if you care.