Wochenend-Wetter: Public Viewing im Regen

11. Juli 2014, 13:28
68 Postings

Zum WM-Finale wird es vor allem im Westen kühl und nass - im Osten könnte der Regen rechtzeitig zum Anpfiff abklingen

Wien - Der Freitag geht - vor allem im Süden - freundlich zu Ende, die Sonne setzt sich zumindest zeitweise durch, melden die Wetterdienste Ubimet und ZAMG. Im Westen bleibt es nass mit kräftigem Regen. Im Mühlviertel bis ins nördliche Burgenland können Gewitter entstehen. Die Höchsttemperaturen liegen am Freitag zwischen 17 und 26 Grad.

Am Samstag kann es in ganz Österreich regnen. Am Vormittag muss vor allem im Westen mit Schauern gerechnet werden. Ansonsten kann sich zeitweise die Sonne durchsetzen. Am längsten trocken und sonnig bleibt es im Osten und Nordosten des Landes. Die Höchsttemperaturen bewegen sich wieder zwischen 18 und 27 Grad.

Der Sonntag startet meist aufgelockert und sonnig. Nur im Westen können schon in der Früh dichte Wolken und Regenschauer durchziehen. Im Tagesverlauf entstehen überall Quellwolken - Regenschauer und Gewitter sind dann im ganzen Land möglich.

Das Public Viewing zum WM-Finale am Sonntagabend dürfte dann eher nass und kühl ausfallen. Im Osten werden die Regenschauer bis zum Anpfiff um 21 Uhr am wahrscheinlichsten wieder abklingen - bei Temperaturen um 22 Grad. Im Westen setzen sich Schauer und Gewitter bis in die Nacht hinein fort und der Abend verläuft dementsprechend kühl. (red, derStandard.at, 11.7.2014)

  • Artikelbild
    foto: dpa/frank rumpenhorst
Share if you care.