TV-Programm für Freitag, 11. Juli

11. Juli 2014, 06:00
2 Postings

Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat, Invasion der Pflanzen, Green Vision, The Proposition - Tödliches Angebot, Bronson, Universum History: Die letzten Tage der Sowjetunion

20.15 HISTORIE

Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat (Valkyrie, USA/D 2008, Bryan Singer) Tom Cruise als Carl von Stauffenberg, der 1944 vergeblich versuchte, Hitler zu töten. Allein diese Besetzung sorgte bereits während der Dreharbeiten für reichlich Aufregung. Der fertige Film überzeugt dennoch als solider Thriller, der trotz des bekannten Ausgangs bis zur letzten Minute fesselt. Bis 22.35, ATV

foto: ap/frank connor

21.45 WISSENSCHAFT

Invasion der Pflanzen Exotische Pflanzen vermehren sich - Dank sei der Globalisierung - explosionsartig in Mitteleuropa. Sie lösen nicht nur Allergien aus, sondern verdrängen auch heimische Arten. Bis 22.40, Arte

21.50 NATURSCHUTZMAGAZIN

Green Vision Gerade in einer globalisierten Welt gewinnt Umweltschutz eine immer größer werdende Bedeutung. Das Magazin Green Vision will vor allem dort hinschauen, wo noch immer viele wegschauen. Bis 22.05, Okto

22.20 WESTERN

The Proposition - Tödliches Angebot (AUS/GB 2005, John Hillcoat) Im aus tralischen Outback um 1880 verstricken sich der englische Captain Stanley (Ray Winstone) und die brutalen Burns-Brüder in einen mörderischen Machtkampf. Stanley fasst die Brüder Charlie (Guy Pearce) und Mike (Richard Wilson) und überredet Charlie zu einem Deal: Er soll seinen Bruder Arthur (Danny Huston) erschießen - und bekommt Straffreiheit. Preisgekrönter Neo-Western. Kein Wunder: Drehbuch und Musik stammen von Nick Cave. Bis 0.10, Servus TV

foto: bronzkinos/par kévin romanet

22.35 DRAMA

Bronson (GB 2008, Nicolas Winding Refn) Tom Hardy spielt Michael Peterson. Der will unbedingt berühmt werden, bricht deshalb a) notorisch die Regeln und prügelt sich durch sämtliche Haftanstalten, nennt sich b) "Charles Bronson" und wird schließlich c) zum teuersten und angeblich gefährlichsten Häftling Großbritanniens. Winding Refn (Drive) inszeniert die an sich wahre Geschichte als surreale Gewaltstudie. Bis 0.05, 3sat

foto: 3sat/larry smith

22.40 GESCHICHTE

Universum History: Die letzten Tage der Sowjetunion Vor 25 Jahren, im Sommer 1989, beginnt der Massenexodus von DDR-Bürgern in den Westen. Es ist der Anfang vom Ende des Ostblocks und der Macht der Sowjetunion. Jean-Charles Deniau illustriert mit Zeitzeugen-Interviews die Auflösung der Sowjetunion und erzählt Tag für Tag den Niedergang eines der mächtigsten totalitären Regime des 20. Jahrhunderts. Bisher nicht gezeigtes Filmmaterial wirft ein neues Licht auf die politischen Umstürze, Intrigen und Staatsstreiche. Bis 23.35, ORF 2

foto: orf

23.00 KULTURMAGAZIN

Aspekte Katty Salié und Tobias Schlegl mit 1) Nach dem supergeilen Hype: Was nun, Herr Liechtenstein? 2) Kunst und Krise: Die europäische Kulturhauptstadt Riga. 3) Arme Künstler - gute Künstler? Wie Kulturschaffende überleben. 4) Wir fragen die, die es wissen müssen: Was ist Jazz denn eigentlich? Bis 23.45, ZDF

23.30 KURZFILMMAGAZIN

Kurzschluss Zur Fußball-WM: 1) Was einen Fußballfilm ausmacht, was die schönsten Beispiele sind und warum Fußball sich so ausgesprochen gut für den Film eignet. 2) Begegnungen: der niederländische Filmemacher Jan-Dirk Bouw und sein Kurzfilm I Love Hooligans. Bis 0.30, Arte

2.10 DRAMA

Henry & June (USA 1990, Philip Kaufman) Der amerikanische Schriftsteller Henry Miller (Fred Ward) flaniert im Paris der 1930er-Jahre. Der Lebemann, seine Frau June (Uma Thurman) und die grazile Autorin Anaïs Nin (Maria de Medeiros) beginnen eine Dreiecksaffäre. Künstlerporträts mit Libertine-Zeitgeist und schillernder Erotik. Bis 4.15, ZDF

2.30 PSYCHOTHRILLER

Arlington Road (USA 1999, Mark Pellington) Professor Michael Faraday (Jeff Bridges) warnt seine Studenten vor rechtsradikalen Gruppierungen. Als er in seiner Vorortidylle neue Nachbarn bekommt, scheint das Leben seine Theorien einzuholen. Hinter dem freundlichen Auftreten der biederen Familie Oliver und Cheryl Lang (Tim Robbins, Joan Cusack) stößt er auf Ungereimtheiten. Mit an Verfolgungswahn grenzendem Misstrauen begibt sich Michael auf Nachforschungen. Gut paranoid. Bis 4.20, RTL 2

3.00 THRILLER

Das Osterman Weekend (The Osterman Weekend, USA 1983, Sam Peckinpah) In seinem letzten Thriller setzte der 1984 verstorbene Sam Peckinpah die manipulativen Möglichkeiten moderner Unterhaltungselektronik gekonnt für ein paranoides Charadenspiel ein: Ein alljährliches Freundschaftstreffen von TV-Journalisten (u._a. Rutger Hauer, Dennis Hopper, Burt Lancaster) ufert vor allgegenwärtigen Video-Überwachungskameras in ein blutiges Massaker aus. Bis 4.35, ARD

(Andrea Heinz, DER STANDARD, 11.7.2014)

Share if you care.