Wie schaut der Arbeitsplatz der Zukunft aus?

11. Juli 2014, 11:05
37 Postings

Mit dem Hoverboard ins Büro oder überhaupt nur mehr seinen Avatar antanzen lassen, während man daheim gemütlich auf dem Sofa liegt?

Im Jahr 2036 wird sich die Arbeitswelt und somit auch der Arbeitsplatz durch neue Technologien und Prozesse grundlegend verändert haben. Das behaupten acht von zehn Befragten einer aktuellen Studie von Coleman Parkes Research (der IT Berater Ricoh gab diese in Auftrag). Neue innovative Arbeitsstile sollen, unterstützt durch heute noch nicht erfundene Technologien, interaktiver werden.

Captain Future

Die Befragten wünschen sich Touch-basierte interaktive Geräte (69 Prozent), die Fähigkeit, alle Aufgaben mit Spracherkennung ausführen zu können (60 Prozent) oder auch Augmented-Reality-Brillen (56 Prozent) – also viele technische Features.

Wer muss schon im Büro erscheinen?

Ebenfalls attraktiv: In zwanzig Jahren erwarten die Studienteilnehmer virtuelle Assistenten oder Hologramme (59 Prozent), die sie an ihrer Stelle in Konferenzen oder Meetings schicken können.

Wie sollte Ihr Arbeitsplatz der Zukunft aussehen? Lassen Sie uns wissen, was Ihnen die Arbeit erleichtern würde und womit Sie richtig viel Spaß im Job haben könnten! (red, derStandard.at, 11.7.2014)

  • Schon Doc Brown und Marty waren Zukunftsvisionäre.
    foto: ap (file)

    Schon Doc Brown und Marty waren Zukunftsvisionäre.

Share if you care.