Wie vertreiben Sie ungebetene Gäste?

Diskussion11. Juli 2014, 05:30
98 Postings

Gelsen, Ameisen, Schnecken und Co haben wieder Hochsaison 

In den Sommermonaten sind sie gefühlt überall -  lästiges Getier, das unsere Wohnungen, Häuser, Gärten und Balkone bevölkert und uns nicht selten den letzten Nerv raubt. Ungeziefer wie Motten, Gelsen, Fliegen, Ameisen und Nacktschnecken haben Hochsaison. Einige der Tiere werden über Lebensmittel eingeschleppt, andere werden von der blühenden Gartenpracht angezogen und wieder andere vom süßen Duft des Menschenbluts.

Vorbeugende Schutzmaßnahmen gibt es durchaus: so kann beispielsweise das Setzen von Pflanzensorten, die einen Insekten abschreckenden Duft verströmen, das Gemüsebeet schützen. Doch oftmals reicht die Prävention nicht aus und die Chemiekeule wird ausgepackt, um die ungebetenen Gäste wieder los zu werden.

Geht es auch ohne Gift? 

In vielen Fällen ist das Insektengift allerdings schädlicher als der "Schädling" selbst. Umwelt und Gesundheit werden durch die chemikalischen Inhaltsstoffe gefährdet.

Sanfte, ökologische Methoden sind zwar vorhanden, doch wird man das Problem damit wirklich los? Schlagen Sie sich zu Hause auch mit lästigen tierischen Quälgeistern herum und falls ja, wie bekämpfen Sie diese? (ste, jmy, derStandard.at)

  • Wie bekämpfen Sie Ameisen & Co?
    foto: apa/dpa

    Wie bekämpfen Sie Ameisen & Co?

Share if you care.