Erster Desktop-Computer mit ChromeOS erhältlich

10. Juli 2014, 17:01
42 Postings

Die Chromebox von Asus bringt das Betriebssystem von Google auf den Desktop

Seit heute ist hierzulande mit der Asus Chromebox der erste Desktop-Computer mit ChromeOS von Google verfügbar. Asus bietet vier verschiedene Konfigurationen an, die ab 229 Euro erhältlich sind. In der schwächsten Ausführung sind ein Intel Celeron-Prozessor und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut, im teuersten Modell um 649 Euro kommt ein Intel Core i7 der aktuellen Generation mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher zum Einsatz.

4K-Support

Die Geräte verfügen außerdem über 16 Gigabyte SSD-Speicher, HDMI-, DisplayPort- und USB 3.0-Anschlüsse, WLAN und Bluetooth 4.0. Der kompakte Computer misst 12,4 cm in Länge und Breite und ist 4,2 cm hoch. An den Modellen mit Core-i-Prozessoren können selbst hochauflösende 4K-Monitore betrieben werden. Maus und Tastatur sind bei manchen Modellen ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Als Multimediazentrale nicht geeignet

Golem hat die Chromebox bereits einem Test unterzogen. Gelobt wurde dabei die Hardwareausstattung des Mini-PCs und die Zusammenarbeit mit den Diensten von Google. Für Nutzer, die ausschließlich damit arbeiten, sei der kleine Heimcomputer recht gut geeignet, so das Fazit. Möchte man die Chromebox jedoch abseits der Google-Dienste – etwa als Multimediazentrale – verwenden, stößt man schnell an die Grenzen des Betriebssystems. Hier müssen die ChromeOS-Entwickler deutlich nachbessern, schreibt Golem. (red, derStandard.at, 10.07.2014)

  • Der erste Desktop-Computer mit ChromeOS.
    foto: asus

    Der erste Desktop-Computer mit ChromeOS.

Share if you care.