Drei Tote bei Explosion in Feuerwerksfabrik in Italien

10. Juli 2014, 09:38
2 Postings

Fabrik war 2011 und 2013 Sicherheitskontrollen unterzogen worden

Rom/L'Aquila - Bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik in der italienischen Apennin-Region Abruzzen sind am Mittwoch drei Personen ums Leben gekommen, vier weitere wurden verletzt. Bei den Todesopfern handelt es sich um den Sohn des Inhabers der Fabrik und um zwei Arbeiter, teilte die Polizei mit.

Die Explosion ereignete sich in Tagliacozzo nahe der Abruzzen-Hauptstadt L'Aquila und wurde auch noch in mehreren Kilometern Entfernung gehört. Danach folgten weitere Detonationen. Die erste löste einen Brand aus, der Rauch war aus großer Entfernung sichtbar. In einem nahe gelegenen Wald gab es mehrere Brandherde.

Explosionsgefahr erschwert Einsatz

"Es war wie ein Erdbeben", berichteten Augenzeugen. Die Feuerwehr konnte sich dem Unglücksort zunächst nicht nähern, weil die Gefahr neuer Explosionen bestand. Insgesamt befanden sich laut Schätzungen acht Arbeiter in dem Fabriksgebäude.

Die Ursache der Explosion war zunächst nicht bekannt. Die Fabrik war 2011 und 2013 Sicherheitskontrollen unterzogen worden. Bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik nahe der Adria-Stadt Pescara im Juli 2013 waren fünf Personen ums Leben gekommen. (APA, 10.7.2014)

Share if you care.