Mordvorwürfe: Ukrainische Kampfpilotin in Russland inhaftiert

9. Juli 2014, 19:02
87 Postings

Aufenthaltsort russischer Journalisten an Armee weitergegeben

Moskau/Kiew - Russland hat nach eigenen Angaben eine ukrainische Kampfpilotin wegen der Tötung zweier russischer Journalisten festgenommen. Wie russische Ermittler am Mittwoch mitteilten, wird der 33-jährigen Hubschrauberpilotin Nadja Sawtschenko die Beteiligung an der gezielten Ermordung der Journalisten Igor Korneljuk und Anton Woloschin vorgeworfen.

Die Mitarbeiter des russischen Staatssenders Rossija waren am 18. Juni nahe der ostukrainischen Stadt Lugansk bei einem Angriff der ukrainischen Armee getötet worden. Nach Darstellung der Ermittler hatte Sawtschenko den Aufenthaltsort der "russischen Journalisten und anderer Zivilisten" herausgefunden und weitergeleitet. Mit Hilfe der Koordinaten seien dann Granaten auf die Stelle abgefeuert worden.

Als Flüchtling getarnt eingereist

Die ukrainische Armee kämpft seit Wochen gegen prorussische Separatisten im Osten des Landes. Der Konflikt ist eine Folge des Sturzes des prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch und der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland.

Unklar ist, wie Sawtschenko überhaupt in die Hände der russischen Ermittler gelangte. Diese geben an, die Pilotin sei erwischt worden, als sie ohne Papiere und als Flüchtling getarnt nach Russland einreiste. Allerdings hatte die russische Zeitung "Komsomolskaja Prawda" bereits Ende Juni ein Interview mit Sawtschenko geführt, als diese von ukrainischen Separatisten festgehalten worden war. (APA, 9.7.2014)

Share if you care.